Aktuelle Meldungen

(Kommentare: 0)

Unsere Magazine auf einen Blick

Abwechslungsreich und genau am Bedarf Ihrer Handwerkerkunden wissen wir, welche Themen interessieren und wie man diese kurzweilig und spannend aufbereitet.  Denn lieber kurz und knackig auf den Punkt gebracht und gelesen, als ausführlich auf dem Schreibtisch vergraben.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

LEA Mittelstandspreis AHA ist sozial engagiert

Gleich doppelt groß war die Freude bei der festlichen Veranstaltung anlässlich des elften Lea Mittelstandspreises im Neuen Schloss Stuttgart im weißen Saal. Nicht nur erhielt unsere A-Ha! Agentur fürs Handwerk GmbH das Siegel „sozial engagiert 2017“, unsere langjährige Kooperationspartnerin Katja Hofmann von KMU gewann in der Kategorie 1-20 Mitarbeiter die begehrte Trophäe!

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Gemeinsam sind wir stärker

Jeder Handwerksbetrieb weiß: Zeit ist Geld! Es ist selbstverständlich, dass man den größten Teil seiner Zeit für sein Kerngeschäft einsetzt und sich auf seine strategischen Güter oder Dienstleistungen konzentriert – seien es der Arbeitseinsatz beim Kunden oder die Beschaffung strategischer Produkte, wie zum Beispiel die Farbe für den Maler, die Rohre für den Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder die Fliesen für den Fliesenleger.

Dabei ist allseits bekannt, dass derjenige, der große Volumen einkauft, bessere Preise bekommt. Doch was ist, wenn man keine großen Mengen von bestimmten Produkten benötigt? 

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen …

…und schon gar nicht ins Büro. Denn das Fachgebiet des Meisters ist das Handwerk und nicht das Mundwerk. Aus diesem Grund arbeiten Handwerker lieber produktiv und unterschätzen (leider) häufig die administrative Seite wie z.B. den Einkauf. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Versorgung im Alter – Ruhestands-Mittel

Bis vor wenigen Jahren gab es für Unternehmer eine Faustregel: Wenn man bei Erreichen der Altersgrenze den eigenen Betrieb gut verkauft, kann man sorglos leben. Das gilt heute nicht mehr: Wer als Unternehmer im Ruhestand seinen Lebensstandard halten will, muss vorher und auch danach kluge Entscheidungen treffen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker 02/2017 ist da

Gemeinsam im Handwerk noch stärker auftreten für mehr... - Für den Nachwuchs im Handwerk, Facharbeiter oder Nachfolgermuss allerhand getan werden. Eine gute Sichtbarkeit mit gemeinsamen Aktionen wie „Chefin im Handwerk“ bieten dafür eine ideale Plattform. Aber auch neue Konzepte wie das Wohnwerk in Esslingen oder Einkaufsgemeinschaften wie dei KMU bieten ideale Voraussetzungen für mehr...

Mehr erreichen, mehr Engagement, mehr Zukunft, mehr Perspektive... - wenn sich jeder auf das konzentriert, was er am Besten kann, so ergibt sich auch unterm Strich deutlich mehr. Eine professionelle Einkäuferin garantiert nicht nur bei größeren Investitionen beste Ergebnisse. Und damit es im Alter zumindest nicht weniger wird, sollte man sich gründlich mit dem Thema Finanzen auseinandersetzen. Wir finden, das ist wieder eine gelungene Mischung geworden für neue Ideen in Sichtbarkeit und Zusammenarbeit.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Neue Ideen für professionelle Handwerker-Sichtbarkeit

Woran unterscheidet sich heute im Handwerk der Erfolg? Lesen Sie hier das ganze spannende Interview mit Bettina Schwarz, Geschäftsführerin von Wohnwerk Esslingen aus der aktuellen Ausgabe.

der Handwerker 02/2017 S. 3

Denn meist sind die Auftragsbücher der Betriebe prall gefüllt und eher zu viel Arbeit vorhanden und gleichzeitig unterm Strich zu wenig in der Kasse. So müssen neue Ideen her für die richtigen, gewinnbringenden Aufträge im Handwerk. So eine neue Idee stellt auch das Wohnwerk Esslingen dar, hier präsentieren sich unterschiedlichste Gewerke auf einer gemeinsamen Verkaufsfläche von 1.250 Quadratmeter an verkehrsgünstiger Lage. Bettina Schwarz als Geschäftsführerin gibt im Interview mit dem Magazin der Handwerker spannende Einblicke, in diese wirksame Form der gemeinsamen Akquise und Sichtbarkeit. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Drei Abendveranstaltungen und ein voller Erfolg

Fachkräfte im Handwerk – ein Thema, das im Beratungs-Alltag mit den Handwerkerkunden immer häufiger ein Zentralesthema besetz. Deshalb hat die A-Ha! Agentur fürs Handwerk GmbH den sozialen Fokus auf genau dieses Thema gelegt: Wie kann Nachwuchs im Handwerk und damit Fachkräfte nachhaltig, gefunden und gefördert werden. Im Rahmen des Engagements fürs Handwerk, holte die A-Ha! deshalb die Roadshow „Chefin im Handwerk“ an den Unternehmensstandort, nach Plochingen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Karriere mit Lehre in Plochingen - oder was?

Auch der zweite Abend, der im Rahmen der Roadshow "Chefin im Handwerk" mit einem Schwerpunkt für Schüler, Lehrer und Eltern stattfand war ein Erfolg. Unter dem Motto "Karriere mit Lehre" wurde in kleiner Runde angeregt diskutiert und wertvolle Tipps und Tricks für die zukünftigen Azubis gegeben.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

AHA holt Roadshow nach Plochingen

Die Roadshow "Chefin im Handwerk" kommt vom 26. September - 12. Oktober 2017 nach Plochingen. Im Rahmen ihrer Tätigkeit als Vorbild Unternehmerin konnte unsere Geschäftsführerin Claudia Schimkowski die interaktive Ausstellung für knapp drei Wochen in Plochingen gewinnen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Interview mit VorbildUnternehmerin

Da sind wir aber mächtig stolz auf unsere VorbildUnternehmerin und Geschäftsführerin Claudia Schimkowski, die aktuell von der örtlichen Tageszeitung interviewt wurde. Rund um das Thema Selbständigkeit als Chance für Mütter in der eigenen mehr als 11-jährigen Erfahrung als Unternehmerin drehte sich das spannende Gespräch.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Lea Mittelstandspreis: Als sozial engagiert 2017 ausgezeichnet

Gleich doppelt groß war die Freude bei der festlichen Veranstaltung anlässlich des elften Lea Mittelstandspreises im Neuen Schloss Stuttgart im weißen Saal. Nicht nur erhielt unsere A-Ha! Agentur fürs Handwerk GmbH das Siegel "sozial engagiert 2017", unsere langjährige Kooperationspartnerin Katja Hofmann von KMU gewann in der Kategorie 1-20 Mitarbeiter die begehrte Trophäe!

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Plochinger Unternehmerin im Bundesministerium

Claudia Schimkowski, Ihres Zeichens Geschäftsführerin der AHA Agentur fürs Handwerk GmbH aus Plochingen und seit 2014 als ausgezeichnete VorbildUnternehmerin unterwegs, übernahm auf Einladung der Ministerin gerne die Moderation an einem der 40 Thementische.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Das „Älblerhäs“ … Tradition verpflichtet 

Der Fotograf Jochen Frank aus Laichingen arbeitet an einem Foto-Projekt mit schwäbischen Original-Trachten, die allesamt ca. 150 Jahre alt sind. Hierbei besteht für regionale Firmen die Möglichkeit dieses Projekt als Sponsor zu begleiten und ihre jeweiligen Produkte zu präsentieren.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung BW

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Unternehmerischer Erfolg und gelebte Verantwortung gehören zusammen und sind ein wichtiges Charakteristikum Baden-Württembergs“

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Beweglichkeit sichert Bestand am Markt

Erfolgreicher Fliesenleger-Meister berichtet aus seiner Erfahrung
Lesen Sie hier das ganze spannende Interview aus dem Magazin Ausgabe 01/17, Seite 3.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Kundenveranstaltungen zur Emotionalisierung

Kundenveranstaltungen sprießen wie Pilze aus dem Boden, ob deftig schwäbisch mit Christoph Sonntag beim Elektrogroßhändler Ernst Granzow GmbH & Co KG oder weltmännisch offen in Hamburg mit Codex dem Netzwerk der Besten im Fliesenlegerhandwerk.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Kreativ beim Girlsday 2017

Auch 2017 waren wir beim Girlsday dabei. Gleich drei Mädchen aus siebten Klassen diverser Gymnasien aus Esslingen und Plochingen waren zu Gast bei der AHA Agentur fürs Handwerk GmbH bei "Blick hinter die Kulissen". Nach einer Einführung in den Beruf durften die Mädchen gleich selbst kreativ werden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

So profitieren Handwerker vom Vertrauen

Aktuelle Veröffentlichung bei Handwerk.com zur jüngsten GfK-Studie 

  • Laut einer GfK-Studie ist das Handwerk der Wirtschaftsbereich, dem die Deutschen das größte Vertrauen schenken.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Praxis-Tipp des Monats 

» In Sachen Fahrzeug gibt es im Handwerk viele ungenutzte Möglichkeiten! « 

Ralf Baumeister, Geschäftsführer Servicegesellschaft Deutsches Handwerk, München 

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Selbsterkenntnis und wie der andere tickt

Eine wichtige Erkenntnis im Umgang mit Kunden nicht nur im Handwerk ist, dass mein Gegenüber ja ganz anders tickt als ich. Was ich denke und wie ich die Welt sehe, ist nicht die einzige Möglichkeit das zu tun. Reagiert jemand ganz anders, so liegt das nicht daran, dass er mich ärgern will...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Internationale Handwerker Kampagne geht online

Ganz nah dran - Unsere Handwerkerkompetenz für sich nutzen, das tun mittlerweile auch immer mehr Hersteller, Großhändler oder Dienstleister, die im Handwerk verkaufen wollen. So haben wir in den letzten Monaten sehr erfolgreich eine große Handwerker Kampagne konzipiert und umgesetzt.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Druckfrisch liegen sie da - Ausgabe 01/2017

Heute Morgen frisch per Post bei uns eingetroffen, durftet die neueste Ausgabe des Magazins der Handwerker verheißungsvoll nach spannenden Inhalten zum Thema Mobilität im Handwerk.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Noch mehr Service für Handwerker

Heute Morgen kam eine tolle Überraschung mit der Post: Die tollen SDH Sparbücher für noch mehr Service fürs Handwerk kamen heute an. Unser attraktives Angebot für noch bessere Werbung und Marketing liegt dieses Jahr als Einleger bei.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Das Firmenfahrzeug im Handwerk

Die Visitenkarte des Handwerksbetriebs
Lieber Herr Baumeister, als Geschäftsführer der Servicegesellschaft Deutsches Handwerk GmbH dreht sich bei Ihnen alles um Autos im Handwerk. Sie verhelfen jährlich vielen Handwerkern günstig zu ihrem Firmenwagen und kennen als Insider Tipps und Tricks wenn es um die Mobilität im Handwerk geht. 

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Trendbewusst auf der Baustelle? Geht! 

Was benötigt eigentlich der moderne Handwerker von heute?
Werkzeuge, Baumaschinen und – ja richtig: eben auch einen coolen Look. Wie man diesen erreicht? Durch moderne, funktionale und qualitätsbewusste Arbeitskleidung.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

neue Ausgabe des Magazin der Handwerker

Den Frühling läuten wir pünktlich mit der neuesten Ausgabe 01/17 vom Magazin der Handwerker ein. Das Redaktionsteam hat wieder spannende Informationen rund um die Themen um Mobilität und Beweglichkeit für Entscheider im Handwerk zusammengestellt.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Relaunch Deutsche Handwerker Akademie: Horizonte erweitern

Endlich, endlich haben wir es geschafft - nicht erst zum Mai sondern schon zum Frühlingsbeginn im März sind wir nun auch mit der Seite Deutsche Handwerker Akademie in neuem Gewand online unter dem Motto: Horizonte erweitern im Handwerk.
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Noch näher am Handwerker - Profiwerkzeug fürs Büro

Handwerk seit 2007. Digital seit heute. Profiwerkzeug fürs Büro - für den modernen Handwerker und Handwerksbetrieb von heute. In den letzten Monaten sehr erfolgreich eine große Handwerker Kampagne konzipiert, umgesetzt und auf mehrere Kanäle adaptiert.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Endlich Baumaßnahmen & Investitionen realisieren

7.225 Euro über Crowdfunding gesammeltt der Betrag förmlich überrumpelt“, Sven Siever Vorstand beim Menschenskinder Plochingen e. V. und Projektleiter AHA Crowd Funding Projekt, ist immer noch total begeistert,...
Lesen Sie hier den ganzen Bericht aus dem Magazin der Handwerker Ausgabe 01/17, S.2

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Highlights der boot 2017 

Eindrücke der weltweit größten Bootsmesse in Düsseldorf 

Im vierten Jahr des Refit Center auf der boot 2017 gab es erstmals internationale, englischsprachige Vorträge.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Neue Unternehmer braucht das Land!

Gewinnspiel im Magazin der Handwerker
Neue Unternehmer braucht das Land!: Wie Sie wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung verbinden, Katja Hofmann, 

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

erfolgreicher Relaunch vom Magazin der Handwerker

Jetzt wurde es auch wirklich Zeit... Endlich haben wir es vollbracht, der deutlich modernisierte und responsive gestaltete Internetauftritts unseres Magazins der Handwerker für Entscheider im Handwerk ist online!
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

boot 2017 so international wie nie: play Now

So international wie nie, die boot 2017 startet mit über 1.813 Ausstellern aus 70 Ländern. Am vergangenen Samstag startete auch das abwechslungsreiche Programm auf der Mitmachbühne im Refit Center Halle 11. Erstmals gibt es auch englischsprachige Vorträge rund um das Thema Refit...

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Autor werden - oder eine Geschichte planvoll entwickeln

Wer ein Buch schreiben möchte, hat in der Regel bereits eine Grundidee im Kopf. Doch bevor man als zukünftiger Autor einfach drauf los schreibt, sollte man sich zunächst ein paar Gedanken zur Geschichte machen. Es bedarf einiges an Zeit, sich bereits im Vorfelde darüber klar zu werden, wohin die Reise gehen soll, was alles im Verlauf der Geschichte passieren wird und wie das Buch enden wird. Jedoch lohnt sich der Aufwand allemal, denn wenn erst ein Grundgerüst vorhanden ist, kann man viel planvoller ans Schreiben gehen und muss nicht mittendrin feststellen, dass man sich im Laufe der Story verrannt hat. Zahlreiche Ideen und Hinweise finden sich auf www.buchschreiben.com

 

Mehr

(Kommentare: 0)

boot 2017 - play Now in Düsseldorf

Nur noch 10 Tage, dann sehen wir uns auf der boot 2017 in Düsseldorf, der weltgrößten Bootsmesse.
Das Programm unter dem Motto "play Now" ist wieder der absolute Hammer, praktisch, zum Anschauen und Mitmachen - aber überzeugt Euch einfach selbst! Ihr findet uns in Halle 11 am Refit Center...

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Geruhsame Weihnachten und einen guten Rutsch

Wir wünschen unseren Kunden, Interessenten, Lieferanten, Geschäftspartnern und Freunden eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2017!

Wir freuen uns schon auf die vielen spannenden Projekte mit Ihnen im kommenden Jahr! Volle Kraft voraus.
 
 
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mehr als 7000 Euro ersammelt bei AHA Crowd Funding

Quelle: EZ 16.12.2016  
Für Menschenskinder Plochingen gibt es aber weitere gute Neuigkeiten. Eine von der A-Ha! Agentur fürs Handwerk initiierte Spendenaktion hat 7225 Euro eingebracht.
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Vorbereitungen boot 2017 laufen auf Hochtouren

 

Vom 21. bis 29.01.2017 dreht sich auf der international größten Bootsmesse boot 2017 wieder alles ums Thema Wasser... Unter dem Motto PLAY NO>W laufen bereits auch für die Refit Bühne die Vorbereitungen auf Hochtouren.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mitglied Offensive Mittelstand - Gut für Deutschland

Es ist wichtig, sich für Qualität zu engagieren und gemeinsam mehr zu bewegen. Deshalb sind wir seit kurzem auch als autorisierter Partner und Berater der Initiative Offensive Mittelstand - gut für Deutschland - gelistet.
 
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Luftballon berichtet über AHA Crowd Funding

Einen schönen Artikel veröffentlichte das Eltern Magazin Luftballon der AHA Crowd Funding Aktion für die Menschenskinder Plochingen e. V. ehemals Jugendfarm.
 
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Webseite bleibt zentrales Marketinginstrument

Ganz gleich wie man es nennt, Haufe bestätigt heute, was wir schon seit Jahren praktizieren: "Marketer wollen in den kommenden Jahren verstärkt auf den Einsatz von Owned Media setzen. Laut "Digital Marketer Report“ von Experian ist die Website der Dreh- und Angelpunkt aller crossmedialen Kampagnen."

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Veröffentlichung AHA Crowd Funding Projekt

Einen schönen Artikel veröffentlichte die Esslinger Zeitung anlässlich des Kartoffelfeuers und der AHA Crowd Funding Aktion für die Menschenskinder Plochingen e. V. ehemals Jugendfarm.
 
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Zusammenarbeit als Vorbildunternehmerin verlängert

Claudia Schimkowski verlängert Zusammenarbeit mit dem Bundeswirtschaftsministerium als Vorbildunternehmerin. Das Ministerium schreibt: "Wir schließen uns dem Dank unseres Ministers an und würden uns sehr freuen, die Zusammenarbeit mit Ihnen bis zum 30. September 2017 fortzuführen...
 
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Toller Film Crowd Funding Jugendfarm Plochingen

Zur angestoßenen Crowd Funding Aktion gibt es auch einen tollen, sehr authentischen Film der Menschenskinder Plochingen e. V. Aufgenommen während des Sommerferienprogramms 2016 ... - wir haben so gelacht!

Wäre super, wenn wir wirklich viele Unterstützer für die Wertvolle Arbeit auf der Jugendfarm finden!
 
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

AHA Crowd Funding Menschenskinder Plochingen e.V. angelaufen

Seit gestern ist sie online, unsere Crowd Fundingaktion für die Menschenskinder Plochingen e. V. Anlässlich unseres Jubiläums haben wir uns entschlossen ein soziales Projekt in unserer Nachbarschaft zu unterstützen und dabei noch ganz nebenbei das Handwerk stark zu machen...
 
 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerkerseite des Jahres 2016

Bitte unterstützt uns! Wir sind nominiert uns brauchen Ihre Unterstützung!
Herzlichen Glückwunsch! Ihre Webseite „www.agentur-fuers-handwerk.de“ ist für die Wahl zur Handwerkerseite des Jahres 2016 in der Kategorie „Sonstiges“ nominiert und nach eingehender Prüfung freigeschaltet worden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

die Verkaufsverpackung macht`s...

Egal wo wir Dienstleistung einkaufen, wir wollen einfach ein gutes Gefühl und die Gewissheit, dass wir für unser gutes Geld auch eine angemessene Leistung erhalten... 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Jubiläumsaktion: Soziales Engagement am Ort

Wie könnten wir besser unser 10 Jähriges feiern, als wenn wir vor Ort das Handwerk stark machen. Wir haben uns nach reiflichen Überlegungen gegen die übliche Festivität entschieden und engagieren uns in der Jugendarbeit...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Unsere neuen Werbe-/Visitenkarten sind da

Wir probieren ja immer gerne auch neue Ideen aus. Nun haben wir die Werbekärtchen als Rückseite für unsere Visitenkarten entdeckt und sofort vier neue Motive erstellt.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Heute muss es schon ein Kundenevent sein

Kundenveranstaltungen sprießen wie Pilze aus dem Boden, ob deftig schwäbisch mit Christoph Sonntag beim Elektrogroßhändler Ernst Granzow GmbH & Co KG oder weltmännisch offen in Hamburg mit Codex dem Netzwerk der Besten im Fliesenlegerhandwerk.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

SUSTAINABLE COMPANIES

E. Oberleiter / G. Reifer / H.-U. Streit Wie Sie den Aufbruch zum Unternehmen der Zukunft wirksam gestalten – ein Leitfaden 252 Seiten, EUR 19,95, oekom 2016 ISBN 978-3-86581-795-2

Neues Unternehmertum: von der „roten“ zur „blauen“ Wirtschaft Wie sich die Vision einer sinnstiftenden, sozialen und ökologisch nachhaltigen Welt durch die Transformation der Wirtschaft verwirklichen lässt. Das neue Buch „SUSTAINABLE COMPANIES. Wie Sie den Aufbruch zum Unternehmen der Zukunft wirksam gestalten – ein Leitfaden“ liefert eine praktische Transformationsunterstützung.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Video im Handwerk - mit bewegten Bildern punkten

Jedes Unternehmen steht vor der Herausforderung auf die eigenen Leistungen aufmerksam zu machen. Meistens bedient man sich klassischer Werbung, wie Anzeigen in Branchenbüchern oder Zeitungen. Die digitalen Medien bieten eine ganze Reihe von neuen Möglichkeiten und Wegen – zum Beispiel Video.

Der Aufwand ein Video zu produzieren, hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Die Zahl der Videos auf YouTube oder anderen Seiten ist enorm hoch und die Tatsache, dass „YouTuber“ eine Form der Karriere darstellt zeigt, dass Videos auch angesehen werden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Agenturtreff boot 2016/2017 in Düsseldorf

"So positiv wie dieses Jahr waren die Rückmeldungen schon lange nicht mehr!", der neue Chef der Messe boot Petrus Michelidakis, der zu Jahresbeginn die Nachfolge von Götz Jungmichl nach 8 Jahren antrat, zieht positives Resümee beim Agenturtreff in Düsseldorf. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Codex: Treffen der Besten in Hamburg

Eine wirklich großartige Veranstaltung mit über 400 Besuchern "Netzwerk der Besten" geht zu Ende. 2 Tage lang tagten und tourten die Handwerker aus dem Bereich Fliesen in und durch Hamburg.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wo wohnen die besten Kunden - Geomarketing

"Für viele Betriebe ist die Idee, Adressen bewusst auszuwählen und hierfür Aktionen zu konzipieren, ein völlig neuer Ansatz."
Veröffentlichung in der aktuellen Ausgabe von STEIN 04/16

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Interview mit dem Steindoktor

Der Berliner Rene Büttner seines Zeichens Handwerker im Bereich Steinsanierung, Steinreinigung, Steinschutz für Naturstein praktiziert seit mehr als drei Jahren erfolgreich Videomarketing für sein Handwerk. Wer in Berlin die passenden Suchbegriffkombinationen eingibt, kommt um den Stein-Doktor. de nicht herum. Bei Google neun von zehn Suchtreffern auf der ersten Seite und bei Youtube die ersten Topp-50 zu seinem Fachthema bescheren ihm täglich im Durchschnitt drei bis vier neue Anfragen. Der Handwerker Magazin im Interview mit dem Videomarketing-Experten fürs Handwerk, der mittlerweile sogar sein Erfolgsrezept in Vorträgen auch an andere Handwerker weitergibt.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mit einfachen Mitteln im Handwerk viele Volltreffer landen

Die gute Nachricht: Es steckt viel Potential in unseren Handwerksbetrieben. Die schlechte, wir müssen was tun, damit wir es nutzen. Allein bei der Angebotsabwicklung und dem Nachhaken wird an vielen Stellen noch handgestrickt oder dem Zufall überlassen. Wer jedoch ein bisschen Arbeit in ein System steckt, kann so viel mehr erreichen und sich als netten Nebeneffekt den Alltag vereinfachen oder im besten Fall noch weiter reduzieren. Und auch in den bewegten Bildern stecken für den Handwerksbereich noch viele Möglichkeiten, wie unser Erfolgsbeispiel vom Steindoktor aus Berlin zeigt. Im starken Wettbewerb der Landeshauptstadt generiert er das Gros seiner Anfragen aus dem Internet, und das mit überschaubarem Einsatz.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Erfolgspfad bekannt?

Viele Handwerker vertrauen beim Angebote Nachhaken immer noch dem Zufall

Der Markt wird härter: Fachwissen und Verkaufstechnik reichen nicht mehr aus. Kunden wollen im Mittelpunkt stehen und genau das Angebot bekommen, was zu ihnen passt. Viele Faktoren spielen bei der Angebotsvergabe mit. Doch selbst, wenn Sie im Angebot alles oder vieles richtig gemacht haben, bedeutet das noch lange nicht, dass Sie den Auftrag auch wirklich bekommen.

Da haben Sie viel Zeit und Mühe investiert das Angebot zu erstellen, es je nach Auftragsvolumen sogar persönlich beim Interessenten abgegeben – so weit so gut. Aber wie geht es jetzt weiter:

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Was sind Ihnen Ihre Kunden wert?

10 Tipps für gelungene Kundengeschenke

Bei der Wertschätzung von Kunden spielen im Geschäftsbereich Geschenke eine große Rolle. Passende Anlässe für Geschenke an Kunden, Geschäftspartner oder Mitarbeiter gibt es viele: Vertragsabschluss, erfolgreiche Zusammenarbeit, Geschäftsjubiläum, …

Schon der römische Philosoph Lucius Annaeus Seneca sagte mal: „Man irrt, wenn man glaubt, dass Schenken eine leichte Sache sei. Es hat recht viel Schwierigkeiten, wenn man mit Überlegung geben und nicht nach Zufall und Laune verschleudern will.“

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Eindrücke der weltweit größten Bootsmesse in Düsseldorf

Im dritten Jahr des Refit Centers auf der boot 2016 gab es noch mehr Interaktion und persönliches Engagement. Ob Vorträge, Live-Präsentationen oder Workshops, die Besucher erlebten ein breit gefächertes Programm durch die Aussteller der boot 2016. Dementsprechend begeistert waren die Rückmeldung der Aussteller. Was hat Ihnen besonders gefallen?

„Die Moderation! Die Vorbereitungen vor der Präsentation und der Stand“ Glamox Aqua Signal GmbH

„Nostalgische Aufmachung“ Serge Ferrari

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Praxis-Tipp des Monats März

» Mit kurzen Filmchen kann ich mit wenig Aufwand bei Google & Co ganz oben landen «

 René Büttner, SD Stein-Doktor und Internetmarketing-Experte im Handwerk, Berlin

Menschen sind neugierig und lieben es, sich Filme und Videos anzuschauen.  Verbraucher sind eher bereit, sich einen Videostream anzuschauen, als einen Text zu lesen.  Besucher einer Website springen weniger ab, wenn die Internetseite durch ein Video aufgepeppt wurde.  Im Handwerk nutzen das noch viel zu wenige Kollegen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Chefin im Handwerk

Obwohl sich immer mehr junge Frauen für eine Ausbildung im Handwerk interessieren und seit Jahren die Gesellen- und Meisterprüfungen besser und erfolgreicher als ihre männlichen Kollegen abschließen, erfolgen nur 25 Prozent der Gründungen im Handwerk durch Frauen.

Gründe hierfür liegen zum Teil noch im Berufswahlverhalten von Frauen sowie in der Präsentation der meisten Gewerke als traditionelle Männerdomänen. Es fehlt an Vorbildern. Hier setzt die Roadshow an. Eine innovative Medienarchitektur macht das Thema „Chefi n im Handwerk“ in der Öffentlichkeit sichtbar und mittels Foto- und Videoportraits lebensnah und interaktiv erfahrbar. Die Roadshow tourt auch 2016 durch ganz Deutschland.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Erfolgreicher Auftakt der boot 2016 Düsseldorf

Was dann im Anschluss an den stimmungsvollen Auftakt der boot 2016 folgte, war ein großartiges erstes Wochenende in allen Messehallen. „Das erste Wochenende der boot war einfach riesig. In den Messehallen herrschte eine tolle Atmosphäre. Besucher und Aussteller waren bester Stimmung“, freut sich boot-Chef Goetz Ulf Jungmichel am Sonntagabend. Insgesamt 80.120 boot-Fans strömten an den ersten beiden Messetagen in die 17 Messehallen und ließen sich vom Motto der boot Düsseldorf „360° Wassersport erleben“ inspirieren und in ferne Wasserwelten entführen. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mapei Wissenswerkstatt startet 2016 fürs Bodenlegerhandwerk

Ein tolles Projekt geht an den Start - mit der Mapei Wissenswerkstatt startet im Jahr 2016 startet eine Vortragsreihe speziell für das bodenlegende Handwerk. In ganz Deutschland finden dazu spezielle Fachthementage statt

 

 

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Frohe Weihnachten wünschen wir unseren Kunden

„Volle Kraft voraus!“
Das A-Ha!-Team steht voll für Sie ein – wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr und freuen uns auf ein tolles Jahr 2016 mit gehisster Flagge – auf zu gemeinsamen neuen Ufern!

 



 

Mehr

(Kommentare: 0)

Kalenderpräsentation bei Stahlbau Nägele

Es ist soweit - der Kalender 2016 von Stahlbau Nägele wurde allen Beteiligten präsentiert. Claudia Schimkowski ist dieses Mal sogar gleich zweimal zu finden und mit ihr das regionale Veranstaltungsprojekt Mittelaltermarkt Stauferspektakel.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Der Mensch im Mittelpunkt

Liebe Frau Benedikt unsere aktuelle Themenausgabe beschäftigt sich mit „Innovationen“ im Handwerk. Sie, als produzierender Handwerksbetrieb von Berufsbekleidung in der zweiten Generation, was ist Ihre Firmenphilosophie?

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb für Herstellung und Vertrieb von modischer Berufskleidung. Unser Fokus liegt darin, modische Kleidung in hoher Qualität zu vertretbaren Preisen anzubieten. Durch eigene Produktion können wir auch Sonderanfertigungen herstellen. Dabei gehen wir individuell auf Kundenwünsche hinsichtlich Farbkombination, Konfektionsgröße und Schnitt ein. Im Mittelpunkt steht der Mensch, der die Berufskleidung tragen und sich wohlfühlen soll. Schlanke Personen bevorzugen meistens figurbetonte Kleidung.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Innovation im Handwerk

Hintergründe - Hindernisse - Hinweise

Innovativ ist was neu ist? Aber ist alles was neu ist, auch innovativ? Was eigentlich ist Innovation und wie funktioniert sie? Was macht ein innovativer Unternehmer mit seinem Vermögen, Neues zu erfinden? Und welche Schritte sind abseits der ausgetretenen Pfade empfehlenswert? - Gedanken über eine unbezahlbare Ressource: Innovation.

Es gibt einen Unterschied zwischen Handwerk und Industrie, der jedem sofort einleuchtet: Industrie fertigt in Serie, Handwerk nicht.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Macht Technik unser Arbeiten besser?

Handwerk 4.0 - so könnte die Zukunft aussehen

Um diese Frage zu beantworten startete das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Dialog „Arbeiten 4.0“. Die zunehmende Kooperation von Mensch und Maschine ändert nicht nur die Art, wie wir produzieren („Industrie 4.0“), sondern schafft auch ganz neue Produkte und Dienstleistungen.

Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles (SPD), besuchte die immersight GmbH in Ulm. Sie informierte sich vor Ort welche Einflüsse Virtuelle Realität auf die Arbeitswelt hat und wie die Unternehmenskultur in StartUps aussieht.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Praxis-Tipp des Monats Oktober

Mund-zu-Mund-Propaganda ist die wirksamste und günstigste Werbung! Nutzen Sie die moderne Form des Social Medias:  Bilder können mehr als Worte - setzen Sie Fotos Ihrer neusten Projekte und Erfolge ins Netz (Social Media)  „Tue Gutes und lass andere darüber reden“ – machen Sie Ihre Kunden zu Fürsprechern Ihrer Leistung (Referenz- Statements) im Netz!

» Mundzu- Mund- Propaganda? Social Media ist Mundzu- Massen- Werbung! «

 Tanja Ulmer, Chefin bei StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Zukunftsorientierte Zusammenarbeit zwischen Handwerk und Steuerberater

Wie sieht die Steuerberatung 2020 aus? Die Bundessteuerberaterkammer hat sich dieser Fragestellung im gleichnamigen Projekt gewidmet und ihre Ergebnisse bestätigen die Erkenntnis, die auch wir in unserer Steuerkanzlei gewonnen haben.

Sich ändernde Besteuerungsverfahren mit rasch voranschreitender Digitalisierung brauchen fortschrittliche Kanzleien, die mit moderner EDV-Ausrüstung ihre Mandanten optimal beraten. Die digitale Welt ist im Wandel, die digitale Kommunikation ist allgegenwärtig und bietet uns viele Chancen zur Steigerung ihrer Effizienz im Unternehmen - nie war die Gelegenheit günstiger unsere Geschäftsprozesse auf den neuesten Stand zu bringen und sich im Hinblick auf die Zukunft neu zu positionieren.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Kurz notiert

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Erich Kästner

www.shirts-24.de engagiert sich ehrenamtlich für Flüchtlinge aus Gambia oder auch andere afrikanische Länder. Wir suchen Praktikumsplätze falls möglich in PLZ Esslingen, Kirchheim, Wendlingen, Plochingen, Wernau, Köngen, Altbach, Stuttgart in handwerklichem und gastronomischem und produzierendem Gewerbe im Idealfall mit Aussicht auf Ausbildungs- und Arbeitsplatzübernahme, da Flüchtlinge am Besten über den Weg des Praktikums oder der Ausbildung auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß fassen können.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Feedback einer Teilnehmerin nach rund 4 Jahren

Feedback und Rückmeldungen aus Kundenprojekten und Workshops sind was Feines, sie bestätigen uns immer wieder, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ein Feedback nach gut vier Jahren ist aber doch eher die Seltenheit, um so wertvoller ist es also für uns. Denn wie schnell ist ein Gedanke auch im Alltagstrubel wieder untergegangen. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wofür brennen Sie? - Jetzt als Handwerker bewerben

Die Leidenschaft fürs Handwerk auch in Fotos zeigen

Um diese zentrale Frage geht es auf dem Blog der Fotografin Corinna Spitzbarth. Sie portraitiert unter www.dasfeuerbrennt. de Gründer, Unternehmer und Selbstständige aus unterschiedlichsten Branchen. Sie selbst sagt: „Jeder Unternehmer hat ein inneres Feuer, eine Leidenschaft, die ihn antreibt, um erfolgreich zu sein und genau darum geht es in meinen Portraits!“

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Impulse für Verkaufserfolg und Marketing

GABAL gibt Impulse. Impulse für eine erfolgreiche Unternehmens- und Persönlichkeitsentwicklung, Impulse für die persönliche und berufliche Zukunftsfähigkeit. Der Sammelband beinhaltet innovative Impulse, mit denen Sie Ihre Verkaufs- und Vertriebsstrategien entwickeln, Ihren Marktauftritt stärken und sich optimal im Markt platzieren können.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wachstum in gesättigten Märkten

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, trotz gesättigter Märkte profitabel zu wachsen. Anja Henke stellt in ihrem neuen Buch Strategien, Lösungen und Methoden vor, die Unternehmen sofort nutzen können, um Werte schaffende Wachstumsziele selbst unter schwierigen Bedingungen zu erreichen.

Anja Henke, Wachstum in gesättigten Märkten Wie Sie verborgene Potenziale erkennen und in Erträge verwandeln Springer Gabler 2015, 186 Seiten, ISBN 978-3-658-08561-2, 39,99 € (D)

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Der Neue Handwerker 03/15 ist da.

Rund um das Thema "Trends, Innovation, Handwerk 4.0" haben wir wieder spannende Themen für unsere Leser zusammengestellt:

* Macht Technik unsere Arbeit besser?
* Wofür brennen Sie? Die Leidenschaft fürs Handwerk auch in Fotos zeigen - Wettbewerb
* Berufskleidung mit Wohlfühlfaktor. Der Mensch im Mittelpunkt
* Handwerk und Steuerberater. Die digitale Welt ist im Wandel und bietet viele Chancen
* Innovation im Handwerk - Hintergründe - Hindernisse - Hinweise

 

Mehr

(Kommentare: 0)

MagicMe-Onlinecoaching für Frauen

Mehr gesehen, mehr gehört und mehr respektiert werden – wie Ihnen das MagicMe- Onlinecoaching zum Erfolg verhilft. Frau Dr. Wlodarek schreibt Bestseller-Ratgeberbücher und hält Vorträge und Seminare. Für Frauen hat sie ihr MagicMe-Onlinecoaching entwickelt. 

Welchen Nutzen bietet es Frauen?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Es zählt nicht der erste Eindruck allein

Die 11 Todsünden auf der Baustelle
Es zählt nicht nur der erste Eindruck beim Kunden, sondern auch der zweite und dritte. Und genau hier können Sie und Ihre Mitarbeiter punkten und sich positiv von den Mitbewerbern abheben, für mögliche Folgeaufträge, für Weiterempfehlung und die nachhaltige Zufriedenheit Ihrer Kunden.

Da Ihr Kunde kein Fachmann in Ihrem Handwerk ist, zieht er Dinge, die er beurteilen kann zur Beurteilung Ihrer Arbeit heran, die sogenannten Ersatz- Anzeiger.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Herausforderung oder Pluspunkt: Regionalität

Fachkräfte im Handwerk finden und langfristig ans Unternehmen binden

Gibt es im Handwerk Personaldienstleister, die bei der Mitarbeitersuche unterstützen können? Oft herrscht die Meinung, dass ein Personaldienstleister keine Ahnung hat, was im Handwerk gebraucht wird, wie das regionale Handwerk tickt und teuer ist´s auch noch! Wir wollten wissen, ob es auch anders geht und sind in Sachen Personalfindung, Personalbindung, Personalentwicklung auf Corinna Riegler, Inhaberin der Firma Personalkompetenz Baden-Württemberg, gestoßen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Regional beim Kunden punkten

Regionale Anlaufstelle zur Förderung Gründungsvorhaben und innovativer Unternehmen
Land, Bund und EU unterstützen Unternehmen mit einer Vielzahl verschiedenster Förderprogramme. Doch die Förderlandschaft in Deutschland gleicht einem Dschungel. Wer sich alleine durchschlagen will braucht viel Zeit um sich einen Überblick zu verschaffen. 

Der Steinbeis - Verbund mit seinen über 1.000 Steinbeis – Beratungsunternehmen geht darum bewusst andere Wege mit der Einrichtung von Regionalstellen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Der eigenen Linie Treu bleiben

Johannes Wosilat über das Fotografieren als zeitgemäßes Handwerk

Auswahl des exakt passenden Ortes. Ein guter Zeitpunkt, mal am frühen Morgen und mal am Rande des Tages. Die Positionierung von Gegenständen. Die Platzierung von Personen. Das optimale Setzen von Licht und Schatten. Die Komposition einer Bildsprache, die zum Auftrag passt. Ganz gleich, ob ein Unternehmer sich oder seine Mitarbeiter abbilden lässt, seine Dienstleistung oder seine Produkte auf Fotoleinwand bannen will.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Ganz nah dran!

Gute Beratung ist stark beim Kunden und es gibt immer nur diesen einen, wichtigsten Kunden in diesem Moment. Das ist das Erfolgsrezept vom findigen Malermeister aus Cham, das sich wunderbar auf viele wichtige Bereiche im Handwerk übertragen lässt. Nah ist einfach besser und der Eindruck zählt. 

Nach einem Eindruck gibt es noch viele weitere wichtige Eindrücke, die schnell als Todsünden beispielsweise auf der Baustelle verbucht werden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Gute Beratung ist stark beim Kunden

Die Erfolgsgeschichte vom AUMER Malerbetrieb in Cham startete im Oktober 2005, sehr schnell etablierte er sich als handwerklich sehr guter Malerbetrieb und beschäftigt heute 10 Gesellen, 2 Lehrlinge (Maler), 2 Bürokräfte, 1 Lehrling (Büro). Im Frühjahr 2013 setzte Inhaber Robert Aumer mit dem Umzug in den heutigen Firmensitz, abermals Maßstäbe: Mit einer großen Ausstellungshalle, dem sogenannten Showroom auf 300 m² setzt er damit auf noch mehr Kundennähe.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Praxis-Tipp Juli

Ganz nah am Kunden

* Seien Sie authentisch. Der Kunde möchte einen Fachmann haben und als dieser dürfen Sie einem Kundenwunsch auch widersprechen, wenn er beispielsweise technisch nicht machbar ist.

* Wenden Sie sich den Frauen zu und erklären Sie ihnen technische Details. Oft sind sie es, die final über die Auftragsvergabe entscheiden. 
* Nehmen Sie sich Zeit für den Kunden.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Haut die Businesspläne in die Tonne!

Sven von Loh zeigt in seinem neuen Ratgeber, wie Startups ihr Geschäftsmodell und Investoren ihren Beteiligungserfolg perfektionieren. Wie ticken Investoren? Was zeichnet ein gutes Startup aus? In seinem neuen Buch „Richtig dicke Fische angeln“ stellt Sven von Loh einen innovativen Bewertungs- und Finanzierungsleitfaden vor.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Sie sind halt nicht so ne Agentur - eine Kundenrückmeldung

...solche Kunden-Rückmeldungen, wie wir sie letztens von unserer Kundin bekamen, könnte man so oder so verstehen. Aber ihr Zusatz "Sie machen das irgendwie ganzheitlich ...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Nach der Boot ist vor der Boot - Agenturtreffen in Düsseldorf

Treffen der beteiligten Agenturen bei der Messe Düsseldorf zum Rückblick auf 2015 und zur Vorausschau auf das kommende Jahr 2016.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Muss Pressearbeit im Handwerk wirklich sein?

Pressearbeit oft auch PR genannt ist ein weites Feld. Dabei fängt in einem Handwerksbetrieb die Pressearbeit bereits weit vor dem ersten Kontakt mit einem Journalisten, der Suche nach einem geeigneten Thema oder dann dem Versand einer Pressemitteilung an.

Nämlich mit der Grundlage: Den Texten auf der Webseite, dem Werbematerial, den Angeboten und dem Bild was ich nach außen hin darstelle. Erst wenn ich als Handwerker dieses Fundament für meinen Betrieb gelegt habe, macht es Sinn über Pressearbeit im herkömmlichen Sinn als wirkliche Kontaktaufnahme und Texten für die Presse nachzudenken.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Auch für Marken mit wenigen Absatzpartnern

Lokale Markenführung kostengünstig möglich durch pay per use

Marken, Franchisegeber und Verbundgruppen aller Größen gelangen jetzt zu ihrem Marketing Management System im großen Stil. Bisher konnten sich oft nur diejenigen Unternehmen ein Web-to-Publish System für ihr Handelsmarketing leisten, die über eine große Zahl an Absatzpartnern verfügen. Doch das neue Nutzungsrechtemodell von marcapo ist auch für „Kleine“ lukrativ.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Tipp des Monats April

» Übung macht den Meister, wie im Handwerk so beim Schreiben! «

Pressearbeit

1. Erstellen Sie sich zu Beginn eines Jahres einen Plan mit 4 bis 6 möglichen Themen und Terminen. 
2. Tragen Sie diese Termine fest in den Kalender ein. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Highlights der boot 2015

Eindrücke der weltweit größten Bootsmesse in Düsseldorf

 

Im zweiter Jahr des Refit Centers auf der boot 2015 gab es noch mehr Interaktion und persönliches Engagement. Ob Vorträge, Live-Präsentationen oder Workshops, die Besucher erlebten ein breit gefächertes Programm durch die Aussteller der boot 2015.

Dementsprechend begeistert waren die Rückmeldung der Aussteller.

Was hat Ihnen besonders gefallen?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Sichtbarkeit mit Geduld und Spucke!

Mit Pressearbeit und Ideen Ihr Profil schärfen...

Die neueste Ausgabe des Magazins der Handwerker 15/01 ist da. Die Redaktion hat auch dieses Mal wieder viel praxisnahe und interessante Themen für Sie zusammengestellt. 

Aus den Inhalten: 

1. Reparaturen nicht nur für die Umwelt Schrott vermeiden & Umsatz machen – Haushaltsgeräte länger nutzen. Reparaturen, nicht nur Verpflichtung für die Umwelt?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mit Reparaturen jede Menge Müll vermeiden

Mit Waschmaschine und Kühlschrank nach Berlin

1.078,242 km. So weit ist es (Luftlinie) nicht nur von Stuttgart nach Berlin und wieder zurück, so lang ist auch die Strecke, die sich ergeben würde, wenn man die in einem Jahr reparierten Waschmaschinen, Trockner, Herde, Spülmaschinen, Kühl- und Gefrierschränke aneinander reihen würde. Mindestens.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Feng Shui oder wie das Handwerk zu neuen Ideen kam

Die Redaktion der Handwerker interviewt heute Heike Schauz, die als eine der ersten weiblichen Lehrlinge Deutschlands in einem "Männerberuf" 1988 die Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk ablegte. 13 Jahre lang führte sie einen Malerbetrieb mit 25 Mitarbeitern, bevor Sie sich 2007 beruflich neuorientierte und heute als Business-Feng-Shui-Expertin und Projekt-Managerin tätig ist.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Schaff Dein eigenes Ding, dann hast Du auch Erfolg

Bereits vor gut zwei Jahren berichteten wir mit einem spannenden Interview über das neuartige Konzept Zeit.Raum. und der Idee Seminar- und Coachingräume zur Vermietung anzubieten und die beiden Gründerinnen Eva Böhme und Maria Antonietta Schloemer. Heute fragen wir erneut nach und sind gespannt, wie sich das Projekt und die Geschäftsidee entwickelt hat.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wie aus Durchschnittsverkäufern Umsatzmaximierer werden

Vertriebsratgeber gibt es wie Sand am Meer. Doch Stefan Dederichs ist der erste Autor, der zeigt, worauf es wirklich ankommt – die Abschlussquote zu toppen. Sein neuer Ratgeber „Kleine Klappe, großer Umsatz“ vermittelt, wie Verkäufer zu Kundenterminen kommen und dabei den maximalen Umsatz rausholen.

Stefan Dederichs 
Kleine Klappe, großer Umsatz

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Tipp des Monats Januar 2015

» Arbeiten Sie regelmäßig am Geschäft und nicht nur im Geschäft. «

 Ein Strategietag zu Beginn des neuen Jahres 2015 stellt die Weichen auf Erfolg. 
 Planen Sie Gewinn, nicht Umsatz! 
 Reservieren Sie sich eine feste Zeit in der Woche, für Ihren persönlichen Wochenrückblick und -plan.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Socialmedia als Erfolgsgeschichte

Oder wie der Maler zu seinen Geschichten kam

Der Handwerker Magazin ist heute im Interview mit firma@malerdeck.de. Werner Deck ist einer der erfolgreichsten Handwerksblogger und in den Socialmedia so sichtbar wie sonst kaum ein anderer Handwerkskollege …

Herr Deck, seit wann bloggen Sie und wie kam es dazu?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

A-Ha!-Weihnachtsgrüße 2014

„Wo immer die Kunst blühte, ruhte sie auf dem fruchtbaren Boden des Handwerks.“

Friedrich Theodor Vischer

Liebe Kunden, Interessenten, Lieferanten, Geschäftspartner, liebe Freunde,
wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und sagen: „das Handwerk ist nicht nur Boden für die Kunst, sondern auch das gesamte Leben …“ Ob das nun im übertragenen Sinne geschieht oder ganz handfest.

Wir bedanken uns für die fruchtbare und erfolgreiche Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr und freuen uns auf ein tolles Jahr 2015 und einen gut bereiteten Boden, in den wir gemeinsam für Ihren Erfolg säen.

Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir von Herzen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit in welcher Sie die Früchte Ihrer Arbeit genießen können!

Herzliche Grüße

Ihre

Claudia Schimkowski, Alexander Frank, Gehard Gieschen und das gesamte A-Ha!-Team

 

Mehr

(Kommentare: 0)

„Wo immer die Kunst blühte, ruhte sie auf dem fruchtbaren Boden des Handwerks.“

Liebe Kunden, Interessenten, Lieferanten, Geschäftspartner, liebe Freunde,
liebe Autoren,

wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und sagen: „das Handwerk ist nicht nur Boden für die Kunst, sondern auch das gesamte Leben …“ Ob das nun im übertragenen Sinne geschieht oder ganz handfest.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wo immer die Kunst blühte - die besten Wünsche

„Wo immer die Kunst blühte, ruhte sie auf dem fruchtbaren Boden des Handwerks.“

Friedrich Theodor Vischer

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mit Messe, Veranstaltung & Co im Handwerk bei Ihren Kunden punkten

Die Spezialausgabe zur Boot 2014 ist da

Die neueste Ausgabe ist randvoll mit spannenden Texten zum Thema, wie man im Handwerker mit Messe, Veranstaltung & Co bei Kunden punktet. Praxisnah und interessant!

 

Ausgabe 2015/01 zum Download

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Zeit des Wandels: Widerstand oder Wachstum?

Wandel fordert Veränderung auch im Handwerk Wir leben in Zeiten extremen Wandels und massiver Veränderungen. Diese Veränderungen bieten dem Handwerk auf der einen Seite noch nie dagewesene Chancen. Andererseits sorgen sie auch für wachsenden Druck und spürbare Widerstände in den Betrieben. Diese Widerstände und Ängste gegen Neues liegen in der Natur des Menschen und sind eine ganz natürliche Reaktion, denn:

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Perspektive Handwerk – auch in der Familienphase

Fachkräftesicherung fürs Handwerk 

Handwerk 2020 – die Ausgangslage ist klar: nicht nur die demographische Entwicklung, sondern auch die gesellschaftlichen Veränderungen stellen Betriebe bei der Fachkräftesicherung vor große Herausforderungen. Die Aufgaben für die Zukunft Handwerk 2020 sind damit auch klar: wie kann Nachwuchs gefunden und das schon vorhandene Personal ans Unternehmen gebunden werden?

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Die Helden von Morgen

Authentisch, pünktlich und zuverlässig

Wie macht man Handwerk erfolgreich? Was machen die Helden vor Ort heute anders? Gibt es Unterschiede zwischen herkömmlichen und „neuen“ Chefs? Der Handwerker Magazin, heute mit Malermeister Michael Stroh im Gespräch...

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerk 2020, die Helden von Morgen

Die neueste Ausgabe vom Magazin der Handwerker 04/14 ist da mit spannenden Themen wie:

1. Perspektive im Handwerk
2. Auch in der Familienphase Fachkräfte sichern und weiter bestehen

...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Unternehmerinnen als Vorbilder

Als hochklassige und engagierte Unternehmerinnen hat das Bundeswirtschaftsministerium mit der neu gestarteten Initiative 180 Frauen ausgezeichnet. Der Handwerker Magazin war bei der Ehrung durch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vor Ort und hat drei ganz unterschiedliche Unternehmerinnen zu Ihrer Tätigkeit als Unternehmerin interviewt.

Drei ausgezeichnete Unternehmerinnen in Berlin: Carola Orszulik von der Skit Unternehmensgruppe in Esslingen, Katja Hofmann von der KMU kreative Marketingunterstützung in Filderstadt und Claudia Schimkowski von der AHA Agentur fürs Handwerk GmbH in Plochingen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Ihre Verkaufsverpackung bestimmt den Preis

Kaum zu glauben? – So ging es auch dem schwäbischen Fenstersanierer – sein Logo, die Werbung, die Autobeschriftung, seine Internetseite …, alles war handgestrickt, selbstgemacht und irgendwie von allem ein bisschen. Ein bisschen Türen, ein bisschen Fenster und ein bisschen Schreiner. Und das sah auch der Kunde – die Sache wirkte nicht sonderlich professionell, obwohl er als Handwerker wirklich erstklassige Arbeit leistete. Leider ließen auch die Umsatzzahlen stark zu wünschen übrig.

Mit ein paar kleinen, gezielten Marketingmaßnahmen in Richtung Fenstersanierung hatte er gleich spürbaren Erfolg. Zumal viele Betriebe in seiner Sparte immer noch eher „hobbymäßig“ daherkommen. Ausgestattet mit einem neuen Profil als Fenstersanierer und professionellem, neuem Logo, passenden Visitenkarten und einer modernen Internetseite, rechnete sich für ihn die Investition in eine externe Beratung innerhalb von zwei Monaten. Die Anfragen von Kunden übers Internet laufen seither wie von selbst, so dass der ehemalige Einzelkämpfer mittlerweile bereits mehrere Jobgesuche für Mitarbeiter laufen hat.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Best of Handwerkersprüche

Mit Kunden- und Mitarbeitergeschenk punkten

Die Weihnachtszeit rückt näher, und die Betriebe stehen vor der Frage: Was schenken wir unseren Kunden und Mitarbeitern? Schließlich ist es wichtig, sich für die gute Zusammenarbeit mit einem Geschenk zu bedanken. „Um diese Wertschätzung auszudrücken, sollte es aber nicht die xte Flasche Wein, ein Zollstock, T-Shirt oder ähnliches sein“, erklärt Gerrit Schmitz. Denn solche Geschenke motivieren seines Erachtens nicht, sie erzeugen beim Beschenkten bestenfalls ein müdes Gähnen. Ein Geschenk, das Schmunzeln erzeugt, kein Gähnen

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Ausgezeichnete Unternehmerinnen Esslingen

Bundeswirtschaftsministerium kürt drei Geschäftsfrauen aus dem Landkreis zu „Vorbildern“

Als „hochklassige und engagierte Unternehmerinnen“ hat das Bundeswirtschaftsministerium mit der neu gestarteten Initiative „Frauen unternehmen“ auch drei Frauen aus der Region Esslingen ausgewählt: 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Marktplatz in alter Zimmerei

Eine gelungene Eröffnungsfeier fand in der www.alten-zimmerei-esslingen.de statt. 

Ein Ausflugsziel mehr in Esslingen: Die alte Zimmerei beherbergt nun Leckeres, Schönes und lädt zum gemütlichen Verweilen und Schlemmen ein, hier Fullhouse bei der Eröffnungsfeier. Nach langem Leerstand beherbergt das historische Gebäude in bester Esslinger Lage nun in einem Stockwerk einen Marktplatz mit ganz unterschiedlichen Lebensmittelmanufakturen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Blick von Außen spart Zeit, bringt Geld

Nachfolge mit kleiner aber sehr wirkungsvoller Änderung sichtbar machen

Die A-Ha!-Redaktion im Interview mit Markus Gehrung, Geschäftsführer der Zimmerei Rolf Gehrung in Ostfildern. 
Herr Gehrung Sie haben in diesem Jahr Ihren Firmenauftritt professionell von einer Agentur überarbeiten lassen. Welches war für Sie das wichtigste Kriterium, in eine Überarbeitung Ihres Firmenauftritts zu investieren und warum? 
Im Zuge der Übergabe der Firma an die nächste Generation sollte ein moderneres und auffälligeres Auftreten realisiert werden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Claudia Schimkowski - Ausgezeichnete Vorbild-Unternehmerin

Werte leben für ein erfolgreiches Unternehmen

Die Redaktion vom „der Handwerker Magazin“ im Interview mit Claudia Schimkowski, Geschäftsführerin der A-Ha! Agentur fürs Handwerk GmbH und jüngst ausgewählte „Vorbild-Unternehmerin“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Bundes Gründerinnen Agentur (bga).

Frau Schimkowski, was bedeutet es jetzt für Sie, Vorbild-Unternehmerin für andere Frauen zu sein?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mehr Umsatz, weniger Arbeit

Feinschliff nötig oder wo geht´s zum Eingemachten? 
„Das geht doch gar nicht“, sagen Sie? Geht im Handwerk sogar noch effektiver,als in anderen Berufssparten, behauptet Expertin Claudia Schimkowski. Denn jeder Unternehmer besitzt einen Schatz: Seine eigenen Stärken, Erfahrungen, Vorlieben, Kontakte, ... machen ihn und sein Unternehmen einzigartig. „Wir haben keine Weltneuheit – also bringt das für uns nix“ – so oder so ähnlich hört man als externer Dienstleister immer wieder skeptische Unternehmer reden. Doch beim Sichtbarwerden – der Positionierung – geht es in der ersten Phase darum, sich beim Kunden als Spezialist für ein Thema darzustellen, und nicht, der Erfinder einer absoluten Weltneuheit zu sein.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Tipp des Monats

Ändern Sie Blickwinkel und Ihre Haltung: Was will Ihr Kunde wirklich? 
Technische Daten sind kein Kundennutzen. 
Kundennutzen formulieren Sie einfach mit dem Hilfssatz: „Und das haben Sie davon...“ 
Zeigen Sie Kundennutzen auch optisch in Form von Fotos von Ihren Projekten, Mitarbeitern, sich selbst, einer professionellen Gestaltung oder Darstellung...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Kleines Ticket – große Wirkung

Wie man auch mit kleinen Aufmerksamkeiten Erfolge bei der Kundenbindung erzielt, dafür ist die Feine Billetterie ein sympathisches Beispiel. Ihre „Wertmarken fürs Leben“ – die guten alten Kinotickets, bedruckt mit positiven Botschaften, werden gerne der Briefpost beigelegt oder als kleine Geschenke überreicht. „Wir bekamen erst kürzlich eine Rückmeldung von einer Kundin, die jeder Rechnung eine unserer ‚DANKE’-Marken beilegt. Das kam gut an, führte immer wieder zum Gespräch und sorgte für viel Freude“ berichtet Andrea Pfaff von der Feinen Billetterie.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Buch sorgt für Durchblick

Bestsellerautor Jens Sparschuh mit senem Kinderbuch: „Sibylle, Prinzessin von Schwanstein“ Hinstorff Verlag - ein Buch über das Handwerk „Optiker“

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Feiertag für das Handwerk am 20. September

Am 20. September dreht sich in ganz Deutschland wieder alles ums Handwerk: Im vierten Jahr in Folge steht die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ am Tag des Handwerks im Mittelpunkt des medialen und öffentlichen Interesses.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Buch-Tipp & Gewinnspiel:

Zisch, zisch der Tischler hobelt glatt den Tisch
Jeder kann die eigenen Ziele erreichen" - intuitives Bogenschießen mit Annina Meissner
Kurz notiert: Refit mit Nachwirkungen
Termine DHA 03/2014 - >> weitere Termine

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Schriftverkehr noch effektiver nutzen

Wäre es also nicht herrlich, wenn sich Ihr Schriftverkehr fast wie von selbst erledigt? 

Und das trotzdem so, dass Sie den entscheidenden ersten (bleibenden) Eindruck beim Kunden optimal hinterlassen? Wie oft haben Sie schon einen Brief bekommen, der vor Floskeln und uralten Gewohnheiten nur so strotzte? Es ist eine Tatsache: Schlecht formulierte Briefe wandern meist unbesehen in den Papierkorb. Alle Briefe, alle E-Mails, sämtlicher Schriftverkehr, aber auch Ihre Internetseite verfolgen ein Ziel: Sie sollen beim Empfänger gut ankommen, günstigenfalls sogar Umsatz bringen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Outsourcing-Service bringt Freizeit und Aufträge

Handwerker lassen Angebote schreiben 

Handwerker verdienen Ihr Geld auf der Baustelle, verbringen aber zu viel Zeit im Büro. Sie müssen Angebote und Rechnungen schreiben und ihrem Geld hinterher telefonieren. Da nur ein Bruchteil der Angebote zum Erfolg führen, verlieren sie Zeit und Geld. Mit dem Dienstleister Revowerk kann dieses Handwerker-Problem künftig der Vergangenheit angehören. Denn hier können Handwerker ihre Angebote schreiben lassen und sich wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Tipp des Monats

» Bieten Sie mehr als Arbeit! Denn gute Mitarbeiter suchen eine Aufgabe und nicht nur eine Arbeitsstelle. «

Platzieren Sie auf Ihrer Internetseite spezielle Informationen für Azubis, Facharbeiter, Meister...

Ändern Sie den Blickwinkel und Haltung: Sie wollen einen guten Mitarbeiter, gehen Sie in den Service und bieten ihm was.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wie Sie als Handwerker Kunden übers Internet gewinnen

Ihre Website kann wesentlich mehr als „nur“ Werbung 

Laut einer Umfrage informieren sich 65 % der User online über handwerkliche Dienstleistungen. Bei den 18- bis 39-Jährigen sind es sogar fast 80 %. Das ist eine enorme Chance für Sie, auf diesem Weg neue Kunden zu gewinnen. Auch wenn Sie momentan gut ausgelastet sind, macht es Sinn, den Nachschub zu sichern.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wie der Handwerker von nebenan eine Überlebenschance hat

Nachwuchs gesucht 

So manifestieren sich Fachkräftemangel und die Sorge um die Betriebsnachfolge als zwei große und massive Themen im Handwerk. Viele Ausbildungsstellen bleiben im regionalen Handwerk Jahr für Jahr unbesetzt, weil sich die jungen Leute lieber für hippe, internationale oder imageträchtigere Berufe entscheiden. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Der neue Handwerker 02/14 ist da

Auch in der neuesten Ausgabe des Magazins der Handwerker haben wir auf 8 spannenden Seiten viele praktische Tipps und Anregungen für den Handwerksbetrieb zusammen getragen. In dieser Ausgabe geht es um das Thema: Wer kennt die Abkürzung zum Kunden? Was Kunden heute wirklich wollen. 

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Agenturen melden positiv

Das aktuelle GWA Frühjahrsbarometer 2014 ist da. Der positive Trend setzt sich fort und es gibt interessante Neuigkeiten für die Agenturarbeit: "Die Kunden sind aufgeschlossen, Ideen schlagen Einkauf, die Mitarbeiter sind motiviert und neue, spannende Arbeitsbereiche tun sich auf." Und auch die Kunden können es positiv  angehen, denn immer mehr Agenturen setzen wieder auf Weiterbildung und Neugeschäft und damit Topp-Leistung für Ihre Kunden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Handwerker-Tipp des Monats

Mobile Kunden sind so kauffreudig und (inter)aktiv wie selten eine Kundegruppe!
Mit einem pfiffigen QR-Code bieten Sie Passanten zusätzliche Anreize auf Ihrer Internetseite vorbeizuschauen.

 

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Fit for Gold

Handwerk hat goldenen Boden – holen Sie es sich! Starten Sie jetzt durch und buchen Sie pünktlich zu Olympiade und WM ein motivierendes und aktivierendes Team-Training der Extra-Klasse. Denn Sportevents bringen in der Außenwirkung und Sympatie bei Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern ein erhebliches Plus, das berichten jüngste Fachveröffentlichungen. Welches Team führen Sie an? Und in welcher Disziplin gehen Sie an den Start?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Vier Tipps für die optimale Handwerker- Website

Ob Installateur, Dachdecker oder Elektriker: Wer heute einen Handwerker sucht, der nutzt oft direkt die Suchmaschine im Internet. Umso wichtiger für jeden Betrieb, dort von potenziellen Kunden nicht nur gefunden zu werden, sondern sich auch ansprechend zu präsentieren und von Konkurrenten abzuheben.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Fotos machen Ihren Auftritt lebendig

Die Gelben Seiten der Zukunft = Google + Local ein Muss damit Sie Ihre Kunden finden

Heute wird alleine in Deutschland tagtäglich mehr als 47 Millionen Mal nach Dienstleistern vor Ort im World- WideWeb gesucht. Dabei bedient Google mittlerweile über 80% der Suchanfragen in Deutschland. Gerade im Bereich der lokalen Suchen, wie z.B. „Maler Reutlingen“.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Machen Sie sich unabhängig vom Markt und etablieren Sie sich als Marke

Neue Ideen fürs Handwerk gesucht? Wie wäre es mit einem Produkt, das nur in Ihrem Handwerksbetrieb hergestellt wird. Ein eigenes Produkt, ein neues oder verbessertes Verfahren zu entwickeln, birgt auch für einen Handwerksbetrieb neue Chancen. Unabhängig von der operativen Auftragslage.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

der neue Handwerker 01/14 ist da

Das neue Magazin 01/14 der Handwerker ist druckfrisch bei uns eingetrudelt. In den kommenden Wochen werden Abonennten und Empfänger wieder spannende Post in Ihren Briefkästen finden. Rund um das Thema Trends und Innovation hat das Redaktions- und Expertenteam wieder spannende Beiträge aus der Praxis zusammengestellt.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Der neue Handwerker 01/14 ist da

Wiederum eine besonders spannende Ausgabe ist pünktlich erschienen. Rund um das Thema, wo geht´s lang im Handwerk? Muss ich wirklich jeden Trend mitmachen und was bringt mir das? Haben wir wieder für Entscheider Spannendes und vor allem ganz Praktisches zusammengestellt. Kurz, knackig und schnell sowie eingängig zu lesen sind dabei die Autorenbeiträge unserer Spezialisten.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Highlights der boot 2014

Eindrücke der boot 2014 in Wort und Bild 

Wir stellen seit einigen Jahren auf der BOOT aus und haben dieses Jahr an der täglichen Vortragsreihe im REFIT Center teilgenommen. Wir hatten regelmäßig viele Zuhörer zur gleichen Zeit, die auch direkt ihre Fragen stellen konnten.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

EXPERTENTALK: Refit für Ihren Werbe- und Messeauftritt

Wie Hersteller, Handel und Handwerk ihren Leuchtturm bauen und verborgene Schätze heben. Expertentalk mit Claudia Schimkowski, Geschäftsführerin der AHA Agentur fürs Handwerk GmbH/A-Ha! Nautic

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Rundgang über die boot 2014

...Vorträge gibt es auch reichlich zu sehen. In Halle 11 mein Highlight: ein 20 Minuten Vortrag über die gemeine Seepocke. Danach findet man die possierlichen Tierchen so niedlich, dass man kein Antifouling mehr nimmt. Informieren und gleichzeitig sparen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Refit Center im TV

Mit der A-Ha! Agentur kommt man nicht nur auf die boot nach Düsseldorf, sondern auch ins Fernsehen. Hier unsere Bereichsleiterin A-Ha! Nautic Heike Frank-Ostarhild im Interview mit Moderator Christian Zeelen und Werftbesitzer Bastian Hauck.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Frohes Fest wünscht A-Ha! Agentur

Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben.
Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist ­erfrischt, erfrischt den Körper.
Prentice Mulford (1834–1891) auf einem Boot vor Long Island treibend

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Frohe Weihnacht

Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. 
Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist ­erfrischt, erfrischt den Körper. Prentice Mulford (1834–1891) auf einem Boot vor Long Island treibend

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Tag des Bades aus der Sicht eines Handwerkers

Lesen Sie hier das komplette Interview: Markus Schönle von Natürliche Wärme & edle Bäder in Gailingen beantwortet Fragen zum Tag des Bades.

1. Was war für Sie das Besondere am „Tag des Bades“?  

Die Veranstaltung war von Anfang an sehr umsichtig organisiert. Es wurde praktisch an alles gedacht. Ich bekam zunächst eine hervorragende Vorlage für ein Kunden- Einladungsschreiben, das mir sehr viel Zeit erspart hat. Außerdem beinhaltete das Paket noch eine Sammelanzeige in der Tageszeitung, die mich bedeutend weniger gekostet hat, als wenn ich dieselbe Größe selber geschaltet hätte. Vor Ort selber war es dann einfach toll, dass man den Showroom von Pfeiffer & May sehr exklusiv für die eigene Beratung der Interessierten und Kunden nutzen konnte und darüber Hinaus auch noch auf Unterstützung in Form einer Beratungshilfe des Ausstellungs Teams von Pfeiffer & May zurückgreifen konnte. Die Idee eines solchen Beratungstages ist schon sehr gut und dann hat einfach alles noch hervorragend geklappt, was Organisation und Ablauf vor Ort betrifft.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Betten kann man so oder so vermarkten

Regionales Lebensgefühl und kurze Dienstwege 

Im Großraum Stuttgart gibt es wohl keinen, der die Messe „schön & gut"nicht kennt, die in diesem Jahr bereits das sechste Mal im Alten Lager in Münsingen statt fand. Doch bei näherem Hinschauen entpuppt sich die Veranstaltung rund um Essen, Trinken, Wohnen & Lifestyle als wahres who is who in Älbler Handwerkerkreisen. Und genau deshalb geht das Konzept der lokalen und regionalen Fingerfertigkeiten weit über die Idee einer herkömmlichen Leistungsshow oder Messe hinaus. „Vermarktung von Betten kann ich so oder so gestalten", berichtet Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb. „Wir haben uns für das Lebensgefühl der Region hier entschieden."

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Is denn schon wieder Weihnachten?

So schnell kann‘s gehen: Das Jahr ist schon fast vorbei und Unternehmer stehen vor der Frage: Wie und wo veranstalten wir dieses Jahr unsere Weihnachtsfeier? Schenken Sie Ihren Mitarbeitern dieses Jahr doch mal eine Teamerfahrung und Ihnen selbst ein Führungsseminar, das das ganze kommende Jahr nachwirkt – und darüber hinaus! Bei „Christmas on Stage“ gestalten Ihre Mitarbeiter unter Anleitung innerhalb weniger Stunden eine einzigartige, unvergessliche Weihnachtsfeier mit einmaligem Programm.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mit Netz und doppeltem Boden

Endlich mit System netzwerken und Kontakt halten. Vom ersten Kontakt und Smalltalk bis zur regelmäßigen Kontaktpflege – Netzwerken will gelernt sein!

Ideal zur Vorbereitung für Ihren Messebesuch oder Ihre Messeteilnahme. Wie Sie Empfehlungsmarketing und Netzwerken sinnvoll und systematisch für sich im Betrieb umsetzen. Und das ganz einfach, neben der täglichen Arbeit, darum geht es in diesem Workshop.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Refit Center boot 2014

Das Projekt der Abteilung A-Ha!-Nautic Agentur geht in die nächste Phase. Die Referenten, Moderatoren und Vorträge für die neue Bühne stehen größtenteils. Nun wird getüftelt, gefeilt und die ein oder ander Finesse für die Besucher der Messe Düsseldorf vom 18.01. - 26.01.2014 eingebaut. Das Motto der Messe – „360° Wassersport erleben: Machen Sie mit“ – soll sich auch im Refit Center widerspiegeln. Besucher dürfen gespannt sein, auf das, was die Mitarbeiter der AHA Agentur fürs Handwerk für sie zaubern.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Verkaufen Sie noch oder werden Sie schon empfohlen?

Mit Reputation und Empfehlungsmarketing den Weg in die Championsleague sichern Über 25 Prozent des Umsatzes werden durch den Ruf eines Unternehmens beeinflusst und gleichzeitig macht der gute Ruf eines Unternehmens bis zu 60 Prozent seines Marktwertes aus ( Quelle: Serviceplan Corporate Reputation und Biesalski & Company und Weber Shandwick). Doch wie schafft man es einen Spitzenruf zu generieren? So, dass man sich eine Fan-Community aufgebaut hat, die positiv über einen spricht und der Traum eines jeden Unternehmers – kontinuierlich qualifizierte Empfehlungen zu erhalten – erfüllt wird?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Offensive gegen Öde in den Innenstädten oder Regionalität als Trend

Die Initiative BUY LOCAL hat gute Gründe für den Einkauf vor Ort -auch im Internet.

Welche Alternative gibt es wirklich zu Amazon & Co? Innenstädte werden heutzutage immer austauschbarer, während andernorts großer Leerstand zur Verödung führt. Einkaufszentren mit den immer gleichen Filialisten und der zunehmende Einkauf bei Amazon, Zalando & Co. führen zu massiven Verdrängungswettbewerben und entziehen dem ortsansässigen Einzelhandel die nötigen Umsätze. Auch die lokalen Handwerksbetriebe sehen sich einem zunehmenden Druck durch mächtige Filialunternehmen oder international agierende Internetversender ausgesetzt. Es ist daher höchste Zeit, unsere regionalen Märkte zu stärken und als soziales Netzwerk zu fördern.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Jetzt endlich erschienen die E-Books

Themensammlung für Handwerker und Entscheider im Handwerk.

PRAXISRATGEBER Teil 1 + 2 - Der Kundenfinder,Grundlagen Marketing in drei Schritten: 

Die Autoren beschreiben Schritt für Schritt, wie man mit zielgenauer Werbung und Marketing im Handwerk durchstartet. Viele Beispiele aus der Praxis zeigen wie's geht. Einfach, leicht verständlich und ohne Fachchinesisch.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Räume auf Zeit mieten und Fixkosten sparen

Neue Konzepte für neue Anforderungen am Markt

Steigender Kostendruck durch EUAusschreibungen, Förderstopps ohne Übergangsfristen, billige Ostkonkurrenz und nicht zuletzt die schleppende Zahlungsmoral der Endkunden raubt dem Handwerk immer mehr den Atem. Wer die wirtschaftliche Kraft für notwendige Investitionen nicht aufbringen kann, ist in der Share-Economy gut aufgehoben. „Nutzen statt besitzen“ heißt die Maxime, die manchen Betrieb aus der Fixkosten-Falle retten könnte.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Empfehlungen fast von allein

Sie wollen, dass Ihre Kunden lange was vom Teamworkshop haben? Neben Spaß und Selbsttun ist ein Erinnerungsstück in der Hand ein wichtiges Erinnerungselement, ein sogenannter Trojaner. Buchen Sie Fotograf und Fotobuch zu Ihrem Event. Bestückt mit Ihrer Werbebotschaft, den entwickelten Regeln usw. Kurz notiert Is denn scho wieder Weihnachten? So schnell kann‘s gehen: Das Jahr ist schon fast vorbei und Unternehmer stehen vor der Frage: Wie und wo veranstalten wir dieses Jahr unsere Weihnachtsfeier?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Interviewfragen mit Herrn Joachim Möhrle

Lesen Sie hier die vier weiteren, spannenden Interviewfragen mit Herrn Joachim Möhrle aus der aktuellen Ausgabe 03/13.

...

3. Wieso ist Marketing in der Region für einen Handwerksbetrieb so besonders wichtig und vielversprechend?


Im Handwerk gibt es nach wie vor sehr viele Familienunternehmen, die häufig seit vielen Generationen einem Standort die Treue halten und sich ihrer Verantwortung für ihre Mitarbeiter immer bewusst sind und sich für Ihr StŠdte und Gemeinden engagieren. Sie leben Regionalität
und beziehen ihre Kreativität, ihre Ideen und ihr Know-How aus der gelebten Tradition und der Heimatverbundenheit.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Empfehlungsmarketing und Netzwerken

Endlich ist sie da, die neue Ausgabe vom Magazin der Handwerker. Dieses Mal zum Thema Empfehlungsmarketing und Netzwerken.

Aus dem Inhalt:

1. Psst! Weitersagen lohnt sich! Die Starke Verbindung Mensch. Für den Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstages Joachim Möhrle ist die Kundenbeziehung zentraler Punkt zum unternehmerischen Erfolg im Handwerk.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Jetzt "Local Hero" werden

Wir sind Helden –

Wie ein local Hero-event Handwerker begeistert und aktiviert – weil das innere Feuer das größte Gut ist

Immer öfter starten Handwerker, Selbstständige und Vertriebler auf eine ganz neue Art durch. Beispielsweise am Sonntag, den 21. April 18.40 Uhr im kleinen Theatersaal in Tübingen: Licht aus, Spot an. Helm auf, Raumanzug schließen. Countdown läuft. Zündung. Brrrrrrrwoooom. Und dann das All. Die unendliche Weite … 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Unternehmerin des Monats ausgezeichnet

Tübingen/Plochingen – die erste, die den Titel Unternehmerin des Monats führen darf, ist Claudia Schimkowski, geschäftsführende Gesellschafterin der "AHA Agentur fürs Handwerk GmbH". Seit 2005 versorgt die erfolgreiche Unternehmerin ihre Kunden aus dem Handwerk mit passgenauer Werbung. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Jeder Handwerker ist ein Local Hero

Der neue Handwerker zum Thema - Local Hero - ist da. Auf die interessierten Leser wartet ein bunter und kurzweiliger Mix aus praxisnahen Tipps und Infos, die direkt umgesetzt werden können. Aus dem Inhalt:

* Die Handwerker – Die täglichen Helden vor Ort
* Projekt Zett: Still zu stehen ist nicht einfach. Wie Zwtt-Azubis für ihren Alltag im Betrieb fit gemacht werden.
* Local Hero-Event begeistert Handwerker. Schon kleine Ideen haben große Wirkung beim Kunden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Magazin - Der Geschäftserfolg

Die neueste Ausgabe vom Magazin der Geschäftserfolg ist da. Das aktuelle Thema „Azubi“ ist in aller Munde, auch im Handwerk gewinnt es mehr und mehr an Bedeutung. 

Aus den Inhalten:
1. Der ungeschliffene Diamant: Ihr Azubi. Wie Sie die Potentiale Ihrer jungen Mitarbeiter ausschöpfen
2. Werte, die in der Schule nicht gelehrt werden. Für Unternehmen wird es immer schwerer gute Azubis zu finden
3. Soziale Kompetenz: die Bühne des Lebens. Der richtige Umgang mit Vorgesetzten, Kollegen und Kunden

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Von Mensch zum Mensch – Unternehmen erfolgreich führen

Sie sind in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels noch in der komfortablen Situation, sowohl qualifizierte, als auch engagierte Mitarbeiter zu haben? Herzlichen Glückwunsch!

Dies ist mittlerweile nicht mehr selbstverständlich, wenn man die aktuelle Gallup-Studie (Engagement Index 2011) betrachtet. Dort geben zwei von drei Mitarbeiter an, nur noch „Dienst nach Vorschrift“ zu machen und jeder fünfte hat bereits innerlich gekündigt. Als Hauptgrund werden Defizite im Führungsverhalten des direkten Vorgesetzten genannt.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

3 wichtige Tipps zum Markteting-Mix mit Zeitschrift:

1. Überlegen Sie sich wo und wie Sie die Texte nochmals „also doppelt“ verwenden können.

2. Binden Sie auf der Internetseite stets die neueste Ausgabe Ihrer Zeitschrift mit ein und bieten Sie darüberhinaus die Möglichkeit sich online dafür zu registrieren.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Insolvenz trotz voller Auftragsbücher

Oftmals liest man diese Schlagzeile und reibt sich ungläubig die Augen. Wie konnte das passieren? Machen wir es doch einfach an einem zunächst recht banalen Bild fest: Stellen Sie sich Ihr Unternehmen als ein Wasserreservoir mit ständig geöffnetem Zu- und Abflussrohr vor. Ihre finanzielle Ausgangslage und somit der aktuelle Pegelstand wird immer von den bisherigen Reserven sowie von der Relation zwischen abfließendem und hereinströmendem Wasser bestimmt.

Die Höhe von zu- und Abflussmenge bilden deshalb die beiden einzigen Einflussgrößen auf den zukünftigen Vorrat an finanziellen Mitteln Ihres Unternehmens.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Up-to-Date: Kunden halten und Neue gewinnen!

Wie singt Tim Bendzko treffend: „Noch 148 Mails checken, wer weiß, was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel…“ Geht es Ihnen nicht auch so, dass Sie oft in der Flut von Informationen überfordert sind und sich schon bei kleinsten Entscheidungen den Rat nahestehender Menschen und Experten einholen? Meinen Sie nicht auch, dass es Ihren Kunden nicht anders geht und Sie unter den Stichworten: „Expertentum gepaart mit Nähe und Vertrauen“ auch in Zukunft im regionalen Umfeld bestens aufgestellt sind? Bleiben Sie up-to-date mit ein paar Anregungen:

 

Mehr

(Kommentare: 0)

„Stürmische Zeiten“ …

Die Zeiten sind schnelllebiger geworden. Sicherheiten und der ruhige Hafen könnten bereits morgen der Vergangenheit angehören. Der Markt ändert sich rasant. Mal schwimmt das Handwerk statistisch gesehen oben, mal steht den Betrieben buchstäblich das Wasser bis zum Halse. Betrachtet man beispielsweise den Fachkräftemangel, gilt eher letzteres. Fakt ist: Das Handwerk befindet sich in einem dramatischen Wandel.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Einkaufsmanagement wichitger denn je

Weizen, Kupfer, Rohöl, Strom: Allein schon die Rohstoffpreise wachsen weiter in den Himmel. Die Folgen sind auch in Ihrem Betrieb sofort spürbar, wenn man weiß, dass die Aufwendungen für den Einkauf von Material, Energie und Dienstleistungen bundesweit aktuell schon bei durchschnittlich 73 % der Gesamtkosten in jedem Unternehmen liegen.

Werden Sie aktiv, denn jeder Euro der beim Einkauf gespart wird, ist sofort ein Euro mehr Gewinn:

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Praxistipps für Stürmische Zeiten

Wissen Sie:  Worauf es in eienr Krise ankommt? Wie es mit den rechtlichen Risiken in einer Krise aussieht? Wie innerhalb 21 Tagen eine komplette Marketing-Kampagne betriebsbereit zur Verfügung stehen kann. der Handwerker hat ein Interview mit einen Consultingexperten, einem Marketingexperten und einem Rechtsanwalt geführt und interessante Tipps für stürmische und nciht stürmische Zeiten erhalten.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Magazin der Handwerker 01/13

Aus den aktuellen Inhalten:

Stürmische Zeiten. Insolvent trotz voller Auftragsbücher. Oftmals liest man diese Schlagzeile und reibt sich ungläubig die Augen. Wie konnte das passieren? Seite 3

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Sonderheft der Handwerker „Stürmische Zeiten“

...immer mehr Kunden betrachten nach x-fach eingeholten Angeboten rein den Preis eines Handwerker-Angebots. Der Kunde vergleicht Äpfel mit Birnen, weil er einen anderen Unterschied oft nicht wahrnimmt. Woran erkennt ein Kunde, dass er bei Ihnen mehr Service erhält? Es ist nachgewiesen, 70 Prozent der Aufträge werden nicht nach dem Preis vergeben! Die Lösung klingt einfach: Postionieren Sie sich als Service-Handwerker! Sie verkaufen also nicht länger Ihre Leistung oder technische Details. Die Zukunft gehört den Handwerkern, denen es gelingt ihre Leistung und ihren Service so darzustellen, dass der Kunde sie sofort versteht. 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Machen Sie sich richtig interessant, schließlich sind Sie es!

Lesen Sie hier den Text von Katja Hofmann und die ausführlichen goldenen Regeln zum Epfehlungsmarketing.
Empfehlungsmarketing ist eine der wirkungsvollsten und kostengünstigsten Marketingmaßnahmen.

Doch viele Unternehmer halten die Weiterempfehlung noch immer für einen Glücksfall und verschenken Potenziale!

Die meisten Unternehmer sind fleißig, bilden sich regelmäßig fort und sind ehrbare Handwerker. Doch am Ende wundern sie sich oft, warum der Spaß am Job allmählich schwindet, weil neue Mitarbeiter oder Kunden ausbleiben. Vielen Menschen ist es unangenehm, über Erfolge zu sprechen, oder gar Kunden nach der Zufriedenheit oder einer Weiterempfehlung zu fragen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Den richtigen Preis finden - Veröffentlichung

Was passiert, wenn der Kunde zahlt, was er will?
René Sellmer hat es ausprobiert – und ist bei diesem Modell geblieben. Welche Preisstrategien im Handwerk funktionieren.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wie gute Werbung wirkt - Artikel im Stein

"Unternehmensberaterin Claudia Schimkowski erklärt: So werben Sie richtig!
Werbung muss Kunden gezielt ansprechen – und vor allem oft. Ideal ist ein Werbebaukasten, den Sie übers Jahr immer wieder nutzen können.

Erfolgreiche Werbung im Handwerk ist nicht so schwierig, wie viele Betriebe meinen.
Und sie kostet – entgegen gängiger Vorurteile – auch keine Unsummen. Das Wichtigste ist:
Die Werbung muss passen, zum eigenen Betrieb und zu den Kunden. Und sie muss fokussieren." ...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Chefs punkten Dreimal

Förderprogramme rund um Turnaround, Nachfolge und Gründung 
Sie sind Inhaber eines Handwerksbetriebs? Sie planen die Nachfolge für Ihren Betrieb? Sie stehen vor oder sind in der Gründung Ihres Betriebs im Handwerk? Dann ergeben sich in der Regel viele, viele Fragen. Bauen Sie jetzt auf sicheren Grund. Denn Sie als verantwortlicher Unternehmer, können jetzt mit attraktiven Fördermitteln gleich dreimal punkten. Eine Beratung wird bei Nachfolge, Gründung sowie in der Krise mit attraktiven Förderprogrammen gefördert.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wie Kleider Firmen erfolgreich machen

Einheitliche Berufskleidung für mehr Geschäftserfolg


„Wir haben erst neulich einen schönen Auftrag nur deshalb bekommen, weil unsere Leute einheitliche Firmenkleidung tragen“, erzählt Thomas Rodens, Geschäftsführer der Stuttgarter Firma „handwerk mit stil“. „Die Dame kam jeden Tag an einem Haus vorbei, bei dem wir die Fassade neu gestaltet haben. Sie war sehr beeindruckt, dass unser Team jeden Abend aufgeräumt und die Baustelle sauber hinterlassen hat. Dank der einheitlichen Kleidung...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Datensicherung wird häufig unterschätzt, doch im Service-Handwerk ist sie wichtiger denn je!

Speziell in kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieben fehlt oft die Zeit, um sich mit dem Thema Datensicherung eingehend auseinander zu setzen: „In meiner Firma bin ich Chef, Kundenberater und Handwerker in Einem – da wird so Manches, was wichtig ist, auf die lange Bank geschoben. Das Thema Datensicherung brannte mir schon eine ganze Weile unter den Nägeln. Ich kann mich aber nicht um alles kümmern. Deshalb habe ich vor kurzem EDV Fachleute beauftragt, die das jetzt für mich machen,“ berichtet Sanitärtechniker Michael Stähle.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Vorsprung: Beispielhaft in Sachen Service im Handwerk

Interview mit Frank Krämer - Spezialist für die Gestaltung, den Schutz und die Sanierung von Fassaden und Innenräume bei der Leibbrand Gruppe über den Umgang mit Kunden in den Verkaufsräumen und vor Ort und die Auswahl passender Mitarbeiter.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Familienfreundliche Maßnahmen - auch für Handwerker notwendig und machbar

Der demografische Wandel ist in aller Munde und der Fachkräftemangel als Folge daraus stellt auch im Handwerk die Herausforderung der nächsten Jahre dar. Maßnahmen zur Gestaltung von familienfreundlichen Arbeitsplätzen werden vom Staat intensiv unterstützt und gefördert. Bei diesem Thema denkt man meist an die qualifizierten Frauen, die in Elternzeit sind und später wieder in den Beruf einsteigen möchten.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

"Die Zukunft gehört dem Service-Handwerker“ …

"der handwerker" 04/12 neue Themen

immer mehr Kunden betrachten nach x-fach eingeholten Angeboten rein den Preis eines Handwerker- Angebots. Der Kunde vergleicht Äpfel mit Birnen, weil er einen anderen Unterschied oft nicht wahrnimmt. Woran erkennt ein Kunde, dass er bei Ihnen mehr Service erhält? Es ist nachgewiesen, 70 Prozent der Aufträge werden nicht nach dem Preis vergeben! Die Lösung klingt einfach: Positionieren Sie sich als Service-Handwerker! Die Zukunft gehört den Handwerkern, denen es gelingt ihre Leistung und ihren Service so darzustellen, dass der Kunde sie sofort versteht.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

der Handwerker 02/12 ist da

02/12 die neueste Ausgabe "der Handwerker" das Magazin für Marketing & Werbung ist da

„Mehr verkaufen, bessere Preise, Kunden fester binden“...

das Motto der neuesten Ausgabe „der Handwerker“ hört sich für viele Handwerker fast zu schön an, um wahr zu sein. Denn die Realität sieht doch allzu oft so aus: Preiskampf und Kunden, die extrem anspruchsvoll sind und für immer weniger Geld immer noch mehr Leistung fordern. Und dabei um jeden Pfennig feilschen.

Aus dem Inhalt:

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Organisation ist alles: Tipps für Frauen im Handwerk

Rund 5,15 Millionen Menschen arbeiten im Handwerk und erwirtschaften jährlich nahezu 500 Milliarden Euro Umsatz. Diese Zahlen, die der Zentralverband des deutschen Handwerks jährlich herausgibt, zeigen, wie gefragt die deutschen Handwerker sind. Egal, wen man anruft, heißt es: „Wir sind ausgebucht, rufen Sie in drei Monaten wieder an.“

Klar, Handwerker sind gut und stets für den Kunden unterwegs und schreiben Service groß. Denn das ist ihr Plus, besonders in Zeiten des Preiskrieges. Darum ist es für selbstständige Unternehmer umso wichtiger, gut organisiert zu sein.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Heute erreichbar für den Kunden von morgen

Wann merken Kunden, dass der Hahn tropft oder die Heizung streikt? Bevor sie zur Arbeit gehen oder wenn sie abends nach Hause kommen. Wer dann noch oder schon erreichbar ist, ist im Vorteil. Doch wer soll’s machen? Ein Erreichbarkeitsservice! Der geht immer dann ans Telefon, wenn im Betrieb gerade keiner kann. Je nach Absprache in dessen Namen werden Notizen aufgenommen oder einfache Aufgaben wie Terminvereinbarungen direkt erledigt.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Vereinfachung auf der Baustelle

Karina Meyer ist eine Einzelkämpferin. Seit fünf Jahren betreibt die 42-Jährige Bautechnikerin bereits ihren Ein-Frau- Betrieb. Einerseits froh darüber, „dass der Laden“, wie sie sagt, „so gut läuft“. „Andererseits ist mir der Papierkram mit all den Rapportzetteln, Durchschlägen und Rechnungen mit nur einer Hilfe im Büro oft über den Kopf gewachsen.“ Schnell beim Kunden den Report ausfüllen und diesem dann einen Durchschlag aushändigen, auf dem er letztlich nicht mal mehr seine eigene Unterschrift erkennen kann, kam Karina Meyer in Zeiten von Smartphone, iPad und Apps schlicht antiquiert vor.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Ihre Kundenzeitschrift für neue Wege

Mit Kunden Kontakt halten, Vertrauen aufbauen und Mehrwert bieten.

In Zeiten von facebook, Google und Twitter verlieren klassische Formen der Kundenpflege über gedruckte Zeitschriften scheinbar an Bedeutung. Doch das Gegenteil ist richtig: Gerade gedruckte Informationen sind wieder brandaktuell. Denn Kunden möchten nachhaltig informiert werden!

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Angehörige im Handwerk sorgen besser vor

Das kennen wir doch alle: Die Ehefrau arbeitet als Angestellte seit 18 Jahren im Handwerksbetrieb ihres Ehemannes. Sie kümmert sich um alle wesentlichen Dinge. Sie entscheidet mit bei Anschaffungen des Betriebes, und teilt auch die anderen Mitarbeiter zur Arbeit ein. So weit so gut, doch leider muss der Betrieb Insolvenz anmelden. Die Mitarbeiter werden entlassen.

Die Überprüfung nach Sozialversicherungsrecht ergibt nun, dass die Ehefrau, trotz Arbeitsvertrag, trotz Beitragszahlungen in die Sozialkassen, keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat. Wie kann das sein?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Als Frau im Handwerk bestehen

Interview mit der Unternehmerin Claudia Hofmann, Juniorchefin, 3. Generation in einer Männerdomäne, dem Metallbau.

Jeder spricht davon, dass Frauen im Handwerk ihren Mann stehen müssen. Wie sind Ihre Erfahrungen als Chefin eines Handwerksbetriebs? 
Man muss seinen Mann stehen – das stimmt! In reinen Männerberufen dauert es schon seine Zeit anerkannt zu werden.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

„Als Frau im Handwerk alles unter einen Hut bekommen …“

"der Handwerker"03/12 neue Themen

Im Handwerk sind nach wie vor meist Männer präsent. Schon allein aufgrund körperlicher Voraussetzungen sind Frauen eher selten anzutreffen. Und es geht nicht darum, als Frau nur ihren Mann zu stehen. Wenn man Frauen antrifft, dann „bin ich nur im Büro von meinem Mann“. Dabei sind Frauen wahre Multitalente, für alles zuständig: Marketing, Organisation, Fakturierung, Buchhaltung …

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Ihre Kundenzeitschrift für neue Wege

In Zeiten von facebook, Google und Twitter verlieren klassische Formen der Kundenpflege über gedruckte Zeitschriften scheinbar an Bedeutung. Doch das Gegenteil ist richtig: Gerade gedruckte Informationen sind wieder brandaktuell. Denn Kunden möchten nachhaltig informiert werden! 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Preisgestaltung und Honorarverhandlung.Crashkurs

Buchempfehlung: Der fixe Stundensatz ist nicht das Maß aller Dinge, denn Kunden zahlen für eine Problemlösung und nicht die Zeit, die es gedauert hat, diese zu erbringen. Dieser Crashkurs hilft Ihnen, Ihren Gewinn unmittelbar zu steigern, indem Sie Ihre Preise und Honorare aktiv gestalten und differenzieren, individuelle Leistungspakete anbieten und aushandeln und Ihre Kunden davon überzeugen, dass Sie Ihren Preis wert sind.

Inklusive:

✓Magisches Dreieck der Preisgestaltung

✓Preisverhandlung und Rabattgespräche

Besonders geeignet für erfolgreiche Handwerker.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wie Sie mit einem Topp-Event richtig punkten

Sie suchen neue, kraftvolle Ideen, um Ihre Topp-Kunden oder Mitarbeiter noch fester an sich zu binden? Wie wäre es mit einem ausgefallenen Event oder Incentive…? Erleben Sie die Begeisterung Ihrer Mitarbeiter und Kunden aus dem Handwerk während und auch lange nach einer Incentive-Reise. Bei Herstellern, Großhändlern oder auch Verbänden in der Branche erfreuen sich solche gemeinsamen Reisen allgemeiner Beliebtheit.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Als Service-Handwerker durchstarten

Es zählt nicht nur der erste Eindruck beim Kunden, sondern auch der zweite und dritte. Und genau hier können Sie und Ihre Mitarbeiter punkten und sich positiv von den Kollegen abheben. Und damit mögliche Folgeaufträge, Weiterempfehlung und die nachhaltige Zufriedenheit Ihrer Kunden generieren.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

„Erfolgreich verhandeln“ – auf Mallorca

Interview mit Gerhard Gieschen - Unternehmer, Betriebsberater, Coachausbilder an der FU Berlin und Geschäftsführer der Akademie für Geschäftserfolg GmbH - über erfolgreiche Presiverhandlungen gerade und besonders im Handwerksbereich. Durch richtiges führen der Kundengespräche und verhandeln der Preise generiert man mehr Aufträge, mehr Umsatz und vor allem mehr Gewinn...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Chancen erkennen und nutzen

„Wir haben keine Weltneuheit – also bringt das für uns nix“ – so oder so ähnlich hört man als Dienstleister immer wieder skeptische Handwerker reden. Doch beim Sichtbarwerden – der Positionierung – geht es zunächst darum, sich beim Kunden als Spezialist für ein Thema darzustellen, und nicht, der Erfinder einer absoluten Weltneuheit zu sein.

Was müssen Sie also als Unternehmer tun, um bei Ihrem Kunden sichtbar zu werden?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

„Mehr verkaufen, bessere Preise, Kunden fester binden“...

"der Handwerker" 02/12 neue Themen

das Motto der neuesten Ausgabe „der Handwerker“ hört sich für viele Handwerker fast zu schön an, um wahr zu sein. Denn die Realität sieht doch allzu oft so aus: Preiskampf und Kunden, die extrem anspruchsvoll sind und für immer weniger Geld immer noch mehr Leistung fordern. Und dabei um jeden Pfennig feilschen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mit Ihrer Agentur punktgenau zusammenarbeiten - Gewinn durch Dienstleister

Viele Marketingabteilungen wünschen sich eine funktionierende Zusammenarbeit mit Ihrer Agentur.

Die Zusammenarbeit mit externen Agenturen ist für viele Marketingabteilungen eine spezielle Herausforderung. Gute Agenturen bieten zwar Ihnen gute Ideen, schöne Layouts und hohe Qualität in der Produktion. Das kostet Sie jedoch Geld und erfordert eine intensive Abstimmung und Freigabe von Ihrer Seite. Im Klartext bedeutet das für Sie, dass jede kleine Anpassung oder Änderung Sie Geld und Nerven kostet.

Der Lösung 1. Schritt …

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Traum-Azubi gesucht

Im Februar geht die die Tübinger Akademie für Geschäftserfolg’ mit bewahrtem Trainingskonzept für Azubis in die nächste Runde. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband Metall Baden-Württemberg stehen im neuen Ausbildungsjahr die Azubis mit ihren Bedürfnissen noch starker im Mittelpunkt: Wir sind stolz, pünktlich zur nächsten Ausbildungsrunde endlich das noch effektivere Azubi-Training für Werte, die in der Schule nicht gelehrt werden, anzubieten, so Gerhard Gieschen, selbst Buchautor, erfolgreicher Unternehmer und Chef mehrerer Firmen. Auf vielfache Anregung begeisterter Chefs werden die Azubis nun an drei Terminen zu den Themen: BASIS, Telefon, Reklamation“ und auf der Baustelle noch gezielter trainiert.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Pfiffige Kampagne7 mit System

Mit Ihren Kontakt-Bauklötzen zur Kundenbindung
Im Durchschnitt benötigt man 7 Kontakte, bis man beim Kunden landet und man wirklich einen Auftrag bekommt. In der Praxis geben Unternehmer und Verantwortliche zu früh auf, oder die guten Absichten gehen im Tagesgeschäft unter.

Sieben Kontakte benötigen Sie in der Kundenwerbung also durchschnittlich im Jahr, um ihre Neukunden zu aktivieren und ihre Kunden aktiv zu halten sowie sie an sich zu binden. Egal ob Sie beim Endkunden landen wollen oder beim Businesskunden - also dem Industriekunden. Stellen Sie sich das vor wie mit Bauklotze spielen, je nach ausgewählten Bauklotzen, bauen Sie Ihren eigenen ganz persönlichen Kundenbindungsturm.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Positionierung, für den Vorsprung im Handwerk

Interview mit Frau Schimkowski über die Positionierung für den Vorsprung am Markt.

Wie kann man nachhaltige Erfolge auch in Krisenzeiten erreichen?
Warum ist die Kundenbetreuung so wichtig?
Wie platziert man sich als Handwerker richtig am Markt?

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mit gutem Gefühl ins Jahr 2012

IMit Ihrer Jahresplanung im Handwerk zum Ziel


Sie kennen das auch, im Handwerksbetrieb gehen im Tagesgeschäft Strategie und aktive Neukunden-Akquise unter? Und Sie sind froh, wenn Sie irgendwie mit Ihrer `normalen` Büroarbeit fertig werden? Dann stellen Sie jetzt mit Ihrem Strategietag 2012 die Weichen für Ihren Erfolg.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

„Marketing – so was brauch ich doch nicht“…

"der Handwerker" 01/12 neue Themen

so oder so ähnlich lautet eine weitverbreitete Meinung im Handwerk, doch es entscheidet längst nicht mehr allein der Preis, ob Sie einen Auftrag bekommen oder nicht. Es zahlt der stimmige Gesamteindruck.  

Dafür genügt es oft schon, zu Jahresbeginn die Weichen auf Erfolg zu stellen. Was heißen soll: Konkret darüber nachzudenken...

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Erfolgreicher Jung-Unternehmer werden?

Aktuell müssen 22 Prozent aller Unternehmen mangels Nachfolger sogar schließen. Und die Tendenz ist steigend! Aber „nahezu jeder Handwerksunternehmer wünscht sich, dass ein Familienmitglied oder ein Angestellter sein Lebenswerk fortführt“, berichtet Handwerksspezialistin Claudia Schimkowski, und Inhaberin der Agentur fürs Handwerk aus dem Beratungsalltag. Immer häufiger stünden Handwerker plötzlich ohne Nachfolger da, wie das Beispiel der Chefin (65) eines Fachbetriebs für Sanitärinstallation, Heizungsbau und kreative Bäder in Heidelberg zeigt: „Wir hatten mit unserem Mitarbeiter alles für die Übernahme geregelt. Aber jetzt will er unseren Betrieb plötzlich nicht mehr.“ Auch der damals 71-jährige Günther Reese, suchte bereits 2007 seit 5 Jahren erfolglos einen Nachfolger für seinen Betrieb und hatte bereits mehrmals Interessenten, die Übergabe scheiterte jedoch immer. Und das sind keine Einzelfälle, sobald man googlet oder in den Internet-Plattformen für Unternehmensverkäufe sucht, findet man massenhaft Betriebe, die zum Verkauf stehen. So bleibt die Frage: „Was wird aus meinem Handwerksbetrieb?“

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Zusammenarbeit mit der ZanderAKADEMIE Essen

29. Juni 2011 - Erfolgreiche Preisverhandlungen für Handwerker: Endlich so viel verdienen, wie Sie verdienen.

10. November 2011  - Angebote erfolgreich nachhaken: Endlich keine Aufträge mehr verschenken. Wie Sie aus Angeboten Aufträge machen.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Unternehmerfrauentag Metall

Unternehmerfrauenseminar 8./9. April 2011 in Gengenbach mit dem Unternehmerverband Metall Baden-Württemberg

Workshop:  So einfach können Sie Kunden gewinnen. Praktisch. Preiswert. Direkt. Ohne Agentur!

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Megatrand Gesundheit erreicht die Baubranche

Rund 80 Prozent seiner Lebenszeit verbringt der moderne Mensch in geschlossenen Räumen. Verständlich, dass wenigstens das eigene Heim der Ort sein soll, an dem man sich regenerieren und erholen kann. 

„Ohne Gesundheit ist alles nichts“, heißt es. Ein Satz, der auch zum Bauen und Wohnen passt. Denn was nützt das schönste Haus oder die komfortabelste Wohnung, wenn man sie wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen nicht genießen kann. Und da man als Einzelner auf die Qualität der Umwelt nur wenig Einfluss hat, sollten wenigstens die eigenen vier Wände eine Rückzugsmöglichkeit und ein Ort gesundheitlicher Sicherheit sein.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

erfolgreiche Handwerker Preisverhandlungen

„Das Handwerk, die Wirtschaftsmacht nebenan“ - nicht erst seit der bundesweiten Handwerker-Kampagne sehen Insider das Handwerk als enorme Wirtschaftskraft und Wachstumsmotor in Deutschland. Doch nirgendwo sonst als im Handwerk wird so hart gearbeitet, sind die Arbeitszeiten so unregelmäßig und lang und liegen Gewinn und Verlust so eng beieinander.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Marketing 1 x 1 Veröffentlichung beim Holzmannn Verlag

Die jüngste Veröffentlichung von Claudia Schimkowski: Marketing 1 x 1 für Handwerker: Fünf Erfolgsfaktoren für eine gewinnbringende Außenwirkung. Dazu haben wir die Autorin interviewt.

Frau Schimkowski, Sie gehen mit Ihrer Agentur die Agentur fürs Handwerk  neue Wege und haben jetzt Ihr zweites Buch veröffentlich. Wie kommt das?

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Wie ein Leuchtturm in der Dunkelheit

Zu seinem ersten Marketing-Workshop hatte der Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF) eingeladen. Ein Thema, das offenbar einen zentralen Nerv traf: Mehr als 35 Teilnehmer waren gekommen, um die wichtigsten Faktoren rund um die Identität eines Unternehmens und seines Auftritts zu erörtern.

 

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Mutmacher und Mitmachen - Vorbild sein

Werden auch Sie Mutmacher der Nation - Claudia Schimkowski, Inhaberin der Agentur fürs Handwerk war als Mutmacherin mit ihrer ganz persönlichen Geschichte dabei.

 

Mehr

(Kommentare: 0)

Reitsport Messe-Event und Marketing 

„Refit-Bühne“ für Zubehör, Stall und Transport

Seit vielen Jahren sind Mitarbeiter des Aha! Profibereichs auch im Reitsport tätig. Aus den Bereichen Handwerk, Schulung, Seminar, Coaching und Führungskräftetraining mit Pferd sowie Reitunterricht kommend bringen wir hier den entscheidenden Blick hinter die Kulissen mit. Erfahren Sie mehr über Ihre Chancen mit Reitsport Event Marketing.

 

 

Mehr