26.02.2012 9:04

Als Service-Handwerker durchstarten

Es zählt nicht nur der erste Eindruck beim Kunden, sondern auch der zweite und dritte. Und genau hier können Sie und Ihre Mitarbeiter punkten und sich positiv von den Kollegen abheben. Und damit mögliche Folgeaufträge, Weiterempfehlung und die nachhaltige Zufriedenheit Ihrer Kunden generieren.

Ihr Kunde wählt was er sehen, verstehen, beurteilen kann!
Da Ihr Kunde kein Fachmann in Ihrem Handwerk ist, zieht er Dinge, die er beurteilen kann zur Beurteilung Ihrer Arbeit heran. Ihr Kunde wählt Merkmale, die er sehen, verstehen und beurteilen kann. Originalton eines Kunden: „Wissen Sie, ich verstehe ja nichts vom Handwerk. Aber wenn der gute Mann schon bei jedem Vorgespräch zu spät kommt und ich dann dem Angebot auch noch hinterher telefonieren muss – da kann ja das Ergebnis auch nicht so besonders sein.“

Ihr Kunde beurteilt auf der Baustelle besonders häufig das Verhalten Ihrer Mitarbeiter. Schauen Sie sich dazu die nachfolgende Liste an:

Acht Dont´s auf der Baustelle
1. Zu spät kommen geht gar nicht – noch schlimmer ist nur gar nicht auftauchen.
2. Ungepflegtes Arbeitszeug, Auto, Kleidung, unaufgeräumte Baustellen.
3. Telefonieren, SMS, Organisieren, Quatschen, Rauchen.
4. Keine verbindlichen Absprachen, unhöfliches Verhalten.
5. Nicht an die Umgebung angepasstes Verhalten, mit dreckigen Schuhen durch die Wohnung, falsche Vertraulichkeit.
6. Einfach verschwinden, gerade eben haben Sie den Handwerker noch gesehen, dann waren Sie kurz draußen und jetzt ist er verschwunden.
7. Reklamationen nicht professionell begegnen.
8. Keine persönliche Bindung, kein Abschlussgespräch, keine Übergabe, oder Frage nach Empfehlung.

Freuen Sie sich über jeden Punkt, den Sie bereits für sich auf der Baustelle zu Ihrem Vorteil nutzen. Arbeiten Sie ganz gezielt und regelmäßig an den Fertigkeiten Ihrer Mitarbeiter im Umgang mit Ihren Kunden. Höflich, kompetent, zuverlässig und verbindlich. Damit wirken Sie nicht nur sympathisch und tragen nachhaltig zum Unternehmenserfolg bei, Sie festigen außerdem eine langfristige Kundenbindung. Sie, Ihre Mitarbeiter sowie Ihre Lehrlinge zeigen Kompetenz über das handwerkliche Maß hinaus. Der gelebte Servicegedanke birgt die Chance  auf Umsatzsteigerung im Betrieb. Denn Erfolg kann einfach und günstig sein.

Die Agentur fürs Handwerk bietet in Zusammenarbeit mit der Tübinger Akademie für Geschäftserfolg Inhouse-Schulungen in Ihrem Betrieb an. In Kooperation mit Herstellern, Kammern und Verbänden gibt es auch interessante offene Trainings.

 

Beliebte Themen im Handwerksbetrieb: 
„Mehr verkaufen als Meister  und Geselle“,
 „Reklamation und Telefon – Ihre Chance“, 
„Als Service- Handwerker durchstarten“...

Trainingstermine auf Anfrage.
www.beratung-wachstum-handwerk.de/mitarbeiter-auf-wachstum-ausrichten.html

 

Zurück

Kontakt

Nehmen Sie mit uns direkten Kontakt auf oder besuchen Sie uns auf einer unserer social media Seiten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
der Handwerker Magazin - AHA Agentur fürs Handwerk GmbH
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen bei Stuttgart

 

  Telefon
07153 / 55 99 11

 

  E-Mail
redaktion@der-handwerker-magazin.de

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

© A-HA - der Handwerker Magazin - Für Entscheider im Handwerk.