01.11.2013 8:05

Räume auf Zeit mieten und Fixkosten sparen

Neue Konzepte für neue Anforderungen am Markt

Steigender Kostendruck durch EUAusschreibungen, Förderstopps ohne Übergangsfristen, billige Ostkonkurrenz und nicht zuletzt die schleppende Zahlungsmoral der Endkunden raubt dem Handwerk immer mehr den Atem. Wer die wirtschaftliche Kraft für notwendige Investitionen nicht aufbringen kann, ist in der Share-Economy gut aufgehoben. „Nutzen statt besitzen“ heißt die Maxime, die manchen Betrieb aus der Fixkosten-Falle retten könnte.

Zum Beispiel mit vernetzten Produktionsstätten oder Räumen auf Zeit, die man dann in Anspruch nimmt, wenn Bedarf besteht. Und wenn nicht? „Dann fallen auch keine monatlichen Mietausgaben, Energie-, Betriebs- oder Raumpflegekosten an“, weiß Unternehmerin Eva Böhme (31), eine der beiden Geschäftsführerinnen des Seminarzentrums Zeit.Raum in Schorndorf. Im März dieses Jahres riefen sie und ihre Geschäftspartnerin Antonietta Schloemer (43) im Schorndorfer Röhm-Areal das Zentrum ins Leben. Es bietet Tagungsräume für bis zu 100 Teilnehmer, zu haben sind aber auch kleinere Räume ab 10 Quadratmetern für Gespräche von Angesicht zu Angesicht. Das alte Handwerks-Areal mit seiner Backstein-Fassade wurde aufwendig restauriert und behutsam an den Stand modernster Technik angepasst. Die historischen Strukturen konnten bewahrt werden, und sogar ein idyllischer Zugang zum Fluss wurde geschaffen. Perspektivenwechsel bieten Besonders kleine und mittelständische Unternehmen sind es, die von der Idee der Existenzgründerinnen profitieren. Und die kommt an. „Unser Zentrum hält eine bisher einmalige Alternative für all diejenigen bereit, die ihren Mitarbeitern während Gesprächen für einige Stunden einen Perspektivenwechsel bieten wollen: Raus aus dem Betrieb in ein ansprechendes, aber neutrales Umfeld. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Betriebsangehörige nach einem Aufenthalt bei uns ihren Alltag motivierter angehen, weil sie sich wahr- und ernst genommen fühlen“, so Antonietta Schloemer. „Wir waren uns sicher, dass wir mit unserem Raum-Service den Nerv der Zeit treffen – voilà!“, lacht die Unternehmerin Schloemer. Von so viel Elan war auch die Jury des Gründerpreises Rems-Murr begeistert Räume auf Zeit mieten und Fixkosten sparen Neue Konzepte für neue Anforderungen am Markt und hob das Start-Up auf Platz 3 beim diesjährigen Wettbewerb. Bestätigung und Ansporn zugleich, wie das Gründerduo verlauten lässt. Denn eigentlich, so die Geschäftspartnerinnen, wollen sie Chancen geben und teilhaben lassen. An den Räumlichkeiten sowieso, aber auch an ihrer Kraft und dem unerschütterlichen Mut, etwas zu wagen. Räume auf Zeit: Darauf sollte man achten Räume auf Zeit sind dann eine sinnvolle Alternative, wenn diese Punkte stimmen: ✓✓gute Verkehrsanbindung ✓✓Ausstattung der Räume nach Art der Anforderung ✓✓Verfügbarkeit von Technik / WLAN ✓✓persönlicher Empfang der Gäste/ Gesprächsteilnehmer ✓✓flexibles, variables Verpflegungs- Angebot ✓✓transparente Kostengestaltung © Fotos: Zeit.Raum Zeit.Raum GmbH seminarzentrum-zeit-raum.de

 

Ausgabe 2013/03 zum Download

Zurück

Kontakt

Nehmen Sie mit uns direkten Kontakt auf oder besuchen Sie uns auf einer unserer social media Seiten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
der Handwerker Magazin - AHA Agentur fürs Handwerk GmbH
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen bei Stuttgart

 

  Telefon
07153 / 55 99 11

 

  E-Mail
redaktion@der-handwerker-magazin.de

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

© A-HA - der Handwerker Magazin - Für Entscheider im Handwerk.