25.04.2012 9:40

Wie Kleider Firmen erfolgreich machen

Einheitliche Berufskleidung für mehr Geschäftserfolg


„Wir haben erst neulich einen schönen Auftrag nur deshalb bekommen, weil unsere Leute einheitliche Firmenkleidung tragen“, erzählt Thomas Rodens, Geschäftsführer der Stuttgarter Firma „handwerk mit stil“. „Die Dame kam jeden Tag an einem Haus vorbei, bei dem wir die Fassade neu gestaltet haben. Sie war sehr beeindruckt, dass unser Team jeden Abend aufgeräumt und die Baustelle sauber hinterlassen hat. Dank der einheitlichen Kleidung...

mit unserem Logo hat sie sofort gesehen, dass da Mitarbeiter von „handwerk mit stil“ am Werk waren. Ein paar Wochen später hat sie uns ihrem Chef empfohlen und jetzt streichen wir deren Firmengebäude.“

Das ist nur eins von vielen Beispielen und es zeigt deutlich: Einheitliche Firmenkleidung trägt ganz entscheidend zum Geschäftserfolg bei, gerade für Handwerker und mittelständische Unternehmen. Klare Sache auch für Stefan Kübler, Geschäftsführer der E-Service Kübler GmbH, Wernau: „Unsere Firmenkleidung macht uns nach außen besser sichtbar und außerdem unsere Arbeit für den Kunden noch wertvoller. Der Kunde schätzt einen Handwerker, der in gepflegter Firmenkleidung auftritt, einfach kompetenter ein.“

Erste Eindruck positiv – bei Kunden und dem Team
Individuelle Firmenkleidung als Visitenkarte des Unternehmens schafft also einen kompetenten und professionellen  ersten Eindruck. Doch nicht nur die Außenwirkung zählt. „Einheitliche Firmenkleidung ist bei uns fester Bestandteil der Personalentwicklung“, sagt Stefan Kübler. „Bei uns hat vom Chef bis zum Auszubildenden jeder die gleichen Klamotten an, das ist wichtig für die Entwicklung eines Wir-Gefühls und für die Teambildung.“ Die Motivation und die Zufriedenheit steigen und damit auch Leistung und Produktivität. Berufskleidung muss praktisch sein, soll aber auch modern und gut aussehen. Für viele Berufe sind bestimmte Normen und Schutzklassen zu beachten, beispielsweise schwer entflammbare Materialien für Feuerwehranzüge oder durchtrittsichere Sohlen für Arbeitsschuhe im Baugewerbe.

Tobias Dees, Inhaber des Stuttgarter Textilveredlers deesign Media, hat sich besonders auf die Beratung von Handwerkern und mittelständischen Unternehmen spezialisiert. „In unserem neuen Workwear-Store können die Kunden hochwertige Schutzkleidung führender Hersteller direkt anprobieren. Wir beraten bei der Auswahl der richtigen Kleidungsstücke und kümmern uns natürlich auch um die Individualisierung mit dem jeweiligen Firmenlogo.“ Je nach gewünschter Wirkung kann der Kunde zwischen verschiedenen Transferdruck- Methoden wie Beflockung oder Flexdruck auswählen. Oder er entscheidet sich für ein besonders hochwertiges gesticktes Logo. Letzteres ist gerade im Büro und in Pflegeberufen sehr beliebt, weiß  der Textilveredler.

Der Kunde weiß sofort, wer zum Team gehört 
„Viele unserer Kunden statten ihre Verkäufer mit Hemden aus, die am Kragen ein dezentes Firmenlogo haben. Das sieht zum Anzug edel aus und bringt die Firma unaufdringlich ins Spiel. Auch in therapeutischen Praxen haben sich individuelle T-Shirts oder Polos bestens bewährt. So erkennen die Patienten oder Kunden gleich, wer zum Team gehört und wer nicht.“ Ob Handwerk, Büro oder Praxis: Für Tobias Dees hat die Beratung und Betreuung seiner Kunden oberste Priorität. Nicht ohne Grund beziehen sowohl Thomas Rodens als auch Stefan Kübler ihre Berufskleidung bei deesign Media.


Deesign Media GbR
Tobias Dees, Tel. 0711-21 72 80 40
www.deesign-media.de

 

Ausgabe 2012/04 zum Download

Zurück

Kontakt

Nehmen Sie mit uns direkten Kontakt auf oder besuchen Sie uns auf einer unserer social media Seiten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
der Handwerker Magazin - AHA Agentur fürs Handwerk GmbH
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen bei Stuttgart

 

  Telefon
07153 / 55 99 11

 

  E-Mail
redaktion@der-handwerker-magazin.de

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

© A-HA - der Handwerker Magazin - Für Entscheider im Handwerk.